Suche LED-Versorgungseinheiten ...

03/11/2010 - 19:44 von Wolfgang Uhr | Report spam
Einen wunderschönen guten Tag

Ich möchte eine Lampe umbauen
(http://devsup.de/pictures/lampenumbau/Lampe.jpg) von Hochvolt Halogen
auf Dioden und neben richtigen Hochleistungsdioden
(http://www.leds.de/High-Power-LEDs/...Lumen.html)
bestünde natürlich auch die Möglichkeit, das man einfach viele Dioden
nimmt
(http://www.leds.de/Standard-LEDs/Su...SS-K1.html).
Dabei denke an ca. 100 Dioden, die nach oben sehen und vielleicht 60 die
nach unten sehen (so von der Flàche her abgeschàtzt).

Für die vielen Dioden müsste ich dann eine Platine herstellen und auch
eine Frontplatte. In beiden Fàllen hàtte ich Kontakte zu einer Firma,
die eine kleine Software bieten die das eingeben der Fronplatten- und
Platinendaten ermöglicht. Bei nur einer Leistungsdiode nach oben und
einer nach unten gerichtet bietet der LED-Anbieter bislang nur
Kühlkörper an, die mit einem Ventilator gekühlt werden und das möchte
ich in einer Lampe nun wirklich nicht haben. Außerdem dürfte eine
goldfarben eloxierte Alu-Frontplatte besser zu der Lampe selbst passen.
Wenn ich darüber hinaus auch die Frontplatte in 2,5 mm Dicke bestelle,
dann dürften man auch nicht mehr direkt in die LEDs sehen können, soweit
so gut.

Mein Problem ist nun die Stromversorgung. LEDs brauchen einen
Konstantstrom und auch leds.de bietet so etwas an. Die allerdings
liefern 2 IC auf einer Platine fertig montiert aus, ohne konkret zu
sagen um welche Teile es sich handelt
(http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Str...uelle.html).
Ich selbst muss aber in diesem Fall eine eigene Platine erstellen und
kann hier auch ggf. eine andere Lösung verwenden.

Die von mir anvisierten LEDs können nach Datenblatt mit Strömen zwischen
20 und 60 mA betrieben werden und ich plane zur Zeit die 20 mA und dafür
eben die hohe Zahl an Leuchtdioden. Nach meiner Theorie müsste das die
Lebensdauer der LEDs verlàngern.

Was mir nun noch fehlt zu meinem Glück sind relativ kompakte - am besten
SMD-montierbare ICs, zur Konstantstromversorgung der LEDs. Dabei bin ich
interessiert an einem hohen Wirkungsgrad und wenn es geht irgendwie auch
an 1-IC-betreibt-n-LED-Lösungen.

Fragen. Hat zu der Stromversorgung jemand konkrete Vorschlàge? Kann man
eigentlich auch LED in Serie schalten und mit einem konstanten Strom
versorgen? Das man das macht, das habe ich schon gesehen. Kann man das?

Herzliche Grüße
Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Waldemar Krzok
03/11/2010 - 20:03 | Warnen spam
Wolfgang Uhr wrote:

Was mir nun noch fehlt zu meinem Glück sind relativ kompakte - am besten
SMD-montierbare ICs, zur Konstantstromversorgung der LEDs. Dabei bin ich
interessiert an einem hohen Wirkungsgrad und wenn es geht irgendwie auch
an 1-IC-betreibt-n-LED-Lösungen.

Fragen. Hat zu der Stromversorgung jemand konkrete Vorschlàge? Kann man
eigentlich auch LED in Serie schalten und mit einem konstanten Strom
versorgen? Das man das macht, das habe ich schon gesehen. Kann man das?



Können tut man alles, manches sogar dürden, aber wollen sollen tut man
nicht mögen :-)

Allerdings ist es schon richtig: die LEDs gehören in Reihe geschaltet. Wenn
paralell, dann mit einem Ausgleichswiderstand.

Noch eine Frage bezüglich Randbedingungen deiner Schaltung bzw. des
Wunsches. Willst du die Lampe auch dimmen? Soll alles, wie der alte Inhalt,
an 230V ran? Alles einfarbig, oder bunt? Und noch was: soll das ganze von
einem Host steuerbar sein?

Waldemar

Ähnliche fragen