Suche programmierbare I/O-Karte / LowSpeed-Funktionsgenerator

25/01/2008 - 12:37 von johannes | Report spam
Hallo allerseits,

wir haben eine Motorsteuerung, die wir gerne testen möchten, ohne sie
gleich am Aggregat laufen lassen zu müssen. Ich bràuchte also eine HW,
die ein paar (5-10) digitale Ausgànge hat und (was wohl schwieriger
ist) ein Winkelgeber- und ein OT-Geber-Signal erzeugen kann. Letztere
beiden müssten wohl analoge Ausgànge sein, vielleich gingen auch 2 PWM-
Ausgànge. Außerdem bràuchte ich ein paar Timer.
Wichtig wàre, dass ich die Karte von Windows programmieren kann, so
dass ich z.B. einen Drehzahl-Anstieg simulieren kann. Vorzugsweise
unter .NET2.0
Eine CANbus-Schnittstelle wàre ganz nett, die habe ich aber schon vom
PC aus

Nun habe ich im Internet einiges gefunden (z.B.
http://www.wuntronic.de/acquitek/ch_serie.htm). Aber die sind für
meine Anwendung überdimensioniert. Als Datenrate für einen
Funktionsgenerator-Ausgang reicht mir locker 50 kSamples/sek, die
Auflösung muss nicht hoch sein. Ein Rechteck-Signal mit verànderbarer
Pulsweite und Frequenz reicht (vermutlich, muss ich noch abklàren)
auch, allerdings müsste ich dem Teil irgendwie schon sagen können
'erst kommen 5 Zàhne mit kleinen Lücken, dann kommt eine große usw.'

Wir haben auch eine Partnerfirma, die uns die HW selber herstellen
könnte. Aber die meinen, dass sowas zu aufwàndig sei, ich solle lieber
einen Frequenzumrichter ansteuern, der eine Welle antreibt, die mit
dem passenden Winkelgeber- und -Zahnrad bestückt ist. Das ist mir aber
eigentlich schon wieder zu laut und zu unflexibel.
Ein anderer hat gemeint, dass ich mir die Signale vielleicht als wav-
Datei über die Soundkarte abspielen lassen kann. Es soll dafür auch
Programme geben, wo ich die Abspielfrequenz steuern könnte.

Am liebsten wàre mir halt etwas, dass ich voll unter Kontrolle habe,
und dass sich von einem Programm automatisiert steuern làsst.

Was meint ihr?

Viele Grüße

Johannes
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Ostermann
25/01/2008 - 22:00 | Warnen spam
Hallo Johannes!

wir haben eine Motorsteuerung, die wir gerne testen möchten, ohne sie
gleich am Aggregat laufen lassen zu müssen. Ich bràuchte also eine HW,
die ein paar (5-10) digitale Ausgànge hat und (was wohl schwieriger
ist) ein Winkelgeber- und ein OT-Geber-Signal erzeugen kann. Letztere
beiden müssten wohl analoge Ausgànge sein, vielleich gingen auch 2 PWM-
Ausgànge. Außerdem bràuchte ich ein paar Timer.
Wichtig wàre, dass ich die Karte von Windows programmieren kann, so
dass ich z.B. einen Drehzahl-Anstieg simulieren kann. Vorzugsweise
unter .NET2.0



Das ist schon ganz schön viel Funktionalitàt für eine PC-I/O-Karte...

Es gibt/gab(?) mal eine ziemlich universelle Motion-Control Karte, die
deinen Vorstellungen recht Nahe kam. Die war IIRC von Meilhaus,
Typenbezeichnung irgendwas mit 1500. Ich finde die aber auf der Webseite
nicht wieder, und die Kataloge sind im Büro.

Alternativ könnte auch das c't Lab was für Dich sein, wenn es keine
harte Echtzeit sein muss:
http://www.heise.de/ct/projekte/machmit/ctlab

Gruß
Thorsten
http://www.NC-Step.de
Schrittmotorantriebe/Stepper drives
Immer einen Schritt voraus

Ähnliche fragen