Forums Neueste Beiträge
 

Suche: Serverdistro die regelmässige Trennung von der Spannungsversorgung verkraftet

31/01/2008 - 10:30 von Sebastian Loeck | Report spam
Moin

bevor ich jetzt in den Linuxgruppen ausgelacht werde post ich mal
vorsichtig hier:

Ich suche ein Linux OS für àltere x86 Maschienen, die im Netzwerk zu
Hause print und filedienste bei sehr hoher Energieeffizienz,
Benutzerkomfort und hohem FAF (femal acceptance faktor) anbieten
soll.

Da das Geràt wird selten gebraucht (1-2 Stunden die Woche) wird ist
ein stand-by Energieverbrauch nicht zu tolerieren.

Meine Ide war das Geràt zusammen mit den Drucker auf eine
Stromversorgungsgruppe zu setzen, die ich ganz einfach an einem
Schalter abschalte.

Das Starten beim Einschalten ist bei vielen Linux Distributionen und
Bios' kein Problem.

Aber schalte ich ab ohne Schàden am Filesystem o.à. anzurichten?
Viele Linux-Serverdistributionen verlangen nach dem power off oder
shut down kommando. Das senkt den FAF unter die Toleranzgrenze. Für
Tastatur, Monitor u.à. ist kein Platz.
Es wàre noch acceptabel, einen Knopf auf dem Geràt drücken zu müssen -
etwas (ca. 30s) warten zu müssen und erst dann die Stromversorgung zu
trennen.

Moin
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus von der Heyde
31/01/2008 - 11:11 | Warnen spam
Sebastian Loeck wrote:

Ich suche ein Linux OS für àltere x86 Maschienen, die im Netzwerk zu
Hause print und filedienste bei sehr hoher Energieeffizienz,


[...]
Meine Ide war das Geràt zusammen mit den Drucker auf eine
Stromversorgungsgruppe zu setzen, die ich ganz einfach an einem
Schalter abschalte.



Als Printserver ist das machbar, zum Beispiel kann man fli4l dafür
zweckentfremden (siehe
<http://www.fli4l.de/home/features/f...mfang/>). Meine
Erfahrung ist, dass man das einfach abschalten kann.

Frage: welche Protokolle sollen für die Dienste verwendet werden?

Aber schalte ich ab ohne Schàden am Filesystem o.à. anzurichten?



Es gibt z.B. <http://www.eisfair.org/home/was-ist-eisfair/>. Das Paket
»autohalt« könnte das sein, was du suchst:
<http://www.pack-eis.de/index.php?p=autohalt>.

Frage: wenn der Rechner ein normales Shutdown durchführt, schaltet er
sich dann ab? (Dann bliebe allerdings immerhin noch der Leerlaufstrom
des Netzteils.)

Es wàre noch acceptabel, einen Knopf auf dem Geràt drücken zu müssen
- etwas (ca. 30s) warten zu müssen und erst dann die Stromversorgung
zu trennen.



Bei einem Dateiserver kann man sich dabei auch selbst ins Knie
schiessen, indem man den zum falschen Zeitpunkt runterfàhrt.

Klaus

Ähnliche fragen