Suche von Linux aus ansprechbares GSM-Modem

12/05/2008 - 23:28 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

ich möchte gerne von einem Linux-Rechner aus SMS verschicken, und zwar
direkt ins GSM-Netz, ohne IP-, ISDN- oder Dienste mit analogem Modem
zu verwenden.

Die übliche Low-Cost-Lösung "altes Nokia-Handy mit Netzteil,
USB-Datenkabel und gnokii" möchte ich diesmal gerne vermeiden, es ist
etwas "professionelleres", z.B. in Form eines GSM-Modems gewünscht.

Extrapunkte gibt es, wenn die (einzige) serielle Schnittstelle des
bedienenden Rechners frei bleiben kann, das Modem also entweder direkt
selbst am USB-Port angeschlossen werden kann oder mit einem
USB-to-Serial-Adapter funktioniert. Ebenso wàre es super, wenn man
unter Linux keine speziellen Treiber für das Geràt braucht und es eine
für Debian paketierte Software gibt, die nach dem Motto "echo sms-text
| some-program 49151..." bedient werden kann und ich nicht selbst per
expect AT-Kommandos an das Modem schicken muss.

Gibt es sowas, ist es erschwinglich, oder bin ich doch besser mit
einem gebrauchten 6110 bedient?

Grüße
Marc

Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
13/05/2008 - 00:47 | Warnen spam
Marc Haber <mh+ wrote:

Die übliche Low-Cost-Lösung "altes Nokia-Handy mit Netzteil,
USB-Datenkabel und gnokii" möchte ich diesmal gerne vermeiden, es ist
etwas "professionelleres", z.B. in Form eines GSM-Modems gewünscht.



Ab und zu lassen sich gebrauchte M20 oder TC35 von Siemens für kleines
Geld finden, die tun recht brauchbar und das Command Set ist ebenfalls
zu bekommen, sodaß man sich zur Not was eigenes basteln kann.

Extrapunkte gibt es, wenn die (einzige) serielle Schnittstelle des
bedienenden Rechners frei bleiben kann, das Modem also entweder direkt
selbst am USB-Port angeschlossen werden kann oder mit einem
USB-to-Serial-Adapter funktioniert. Ebenso wàre es super, wenn man



Beide genannten Geràte haben RS232-Schnittstellen, USB-to-Serial habe
ich nicht getestet, an einem Portmaster 2e habe ich die aber mit etwas
Perl und Net::Telnet sowie GSM::SMS::PDU erfolgreich im Einsatz.
Zugegeben, für ein Modem ist ein Portmaster etwas übertrieben und daß
noch mal einer mit Deinen Fingerabdrücken für EUR 3,60 zu bekommen ist
ist auch eher unwahrscheinlich...

cu, Bodo
Bodo Bellut | USE PGP! +--+
Stangefolstr. 17 Fax/Mobile: just ask | (key via server |\ Om /|
44141 Dortmund Fon: +49-700-77-BELLUT | or on request) |/\|
PGP: 768/FA18A639 AE 5A 47 40 5A A0 D6 15 8E 54 44 AA 8D DD 6E BD+--+

Ähnliche fragen