SuperDuper

01/04/2015 - 21:30 von Paul-Wilhelm Hermsen | Report spam
Heute hatte ich einmal das zweifelhafte Vergnügen, von einer
SuperDuperKlonPlatte mein komplettes System unter OSX 10.6.8
wiederherstellen lassen zu müssen. Der Mailserver war durch nichts mehr
dazu zu bewegen, IMAP mit SSL zu starten. Ohne Ja, mit Nein. Und zu
einem feinchirurgischen Eingriff fehlte mir das Wissen um die mögliche
Ursache. War das erste Mal, dass ich diesen groben Klotz,
Komplettsicherung retour, anwenden musste. Natürlich bin ich dadurch
hinsichtlich dieses Fehlers keinen Deut schlauer, dafür weiß ich, dass
die bootfàhige Datensicherung, die ich tàglich zusàtzlich zu TimeMachine
mache, mir einen Bàrendienst erwiesen hat. Sie hat mir überhaupt
ermöglicht, festzustellen, dass es an der Erstellung eines neuen
Serverzertifikates nicht gelegen haben kann. Das war nàmlich die einzige
Maßnahme, mit der ich in dieser Ecke herum gefummelt hatte, da das alte
Zertifikat abgelaufen war.
Dabei hatte ich noch das Glück, den Fehler zu erkennen, bevor er via
SuperDuper mitgesichert wurde. Wie man das mit TimeMachine hàtte wieder
hin bekommen können, entzieht sich meiner Kenntnis, da mir nicht klar
ist, wo die diesbezügliche Konfiguration abgelegt wird.
Scheiß also der Hund drauf!
Schon merkwürdig das Ganze.
www.bisskultur.de
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
01/04/2015 - 22:19 | Warnen spam
Paul-Wilhelm Hermsen wrote:

OSX 10.6.8 […]
IMAP mit SSL



Äh, betreibst du den am Internet? Wenn ja - du weißt, dass da im
SSL-Code und den Mailservern genügend ungesicherter Code angreifbar
arbeitet? Oder verwendest du nicht den bei OS X Server mitgelieferten?

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/

Ähnliche fragen