Supertrojaner BadBIOS: Unwahrscheinlich, aber möglich (auch auf Mac und unter Linux)?

11/11/2013 - 12:10 von Fritz | Report spam
Was haltet Ihr davon?

<http://www.heise.de/security/meldun...4.html>
»Vor einer Woche ging der renommierte Sicherheitsforscher Dragos Ruiu
mit Tweets über einen Supertrojaner an die Öffentlichkeit, den er
"BadBIOS" taufte. Es soll sich dabei um einem im BIOS oder UEFI
verankerten Schàdling handeln, der sowohl unter Mac OS und OpenBSD als
auch unter Windows aktiv bleibt. Ruiu geht davon aus, dass sich die
Malware über USB-Medien verbreitet. Befallene Rechner sollen sich nicht
mehr ohne Weiteres von CD booten lassen. Die erste Infektion seiner
Systeme soll bereits vor drei Jahren stattgefunden haben.«

<http://www.heise.de/security/meldun...0.html>

<http://arstechnica.com/security/201...rgaps/>

<http://www.greebo.net/2013/11/06/st...-stop/>

Fritz
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Steins
11/11/2013 - 14:01 | Warnen spam
Am 11.11.2013 12:10, schrieb Fritz:
Was haltet Ihr davon?

<http://www.heise.de/security/meldun...4.html>




Erstmal hat es nicht direkt mit Linux zu tun. OS-unabàngige Malware ist
doch nichts neues.

Was Verbreitung over-the-air angeht: Dazu müsste der Virus den
"Empfangsdienst" ja erstmal auf den Empfànger kriegen, da beisst
sich die Schlange in den Schwanz. ;-)

Sind beide Rechner infiziert (über herkömmliche Wege), halte ich
HF-Audio-Kommunikation durchaus für möglich, aber ein Problem hat man
dann ja eh schon.


Christian

Ähnliche fragen