SuSE 13.1: Boot wiederherstellen?

08/09/2014 - 10:34 von Ansgar Strickerschmidt | Report spam
Hallo NG,

ich habe einen Rechner, auf dem befindet sich SuSE 13.1 und ein
(Spielzeug-)WinXP für àltere Software und zum Rumdaddeln.
(Bitte keine Kommentare und Belehrungen dazu - ich kenne die Risiken.
Danke.)
Das winXP habe ich neu drüberinstalliert, was natürlich den Bootloader von
SuSE 13.1 überschrieben hat.
Ich bin allerdings damit gescheitert, den wiederzubekommen.
Ich habe dazu
- das Rettungssystem von SuSE 13.1 von CD gestartet
- sichergestellt, dass er die Platte sieht und alles an Ort und Stelle ist
- das Original-Filesystem von der Platte hàndisch nach /mnt gemountet
- /proc, /sys und /dev des Rettungssystems nach /mnt/* ge-loop-mountet
- chroot ins Original-Filesystem
- "yast2 bootloader" aufgerufen (auf der Kommandozeile, Grafik gibt's in
dem Moment nicht)
- diesen angewiesen, er möge sich in den MBR installieren, und Erkennung
von Fremd-BS'en eingeschaltet
- mit 'OK' geschlossen

Es passierte - nichts. Der Rechner startet immer noch nur mit Windows.
Von der Verwendung von "grub-install" hat mir das System abgeraten, da
"unsupported".
Muss ich SuSE wirklich ganz neuinstallieren, um den Bootloader
wiederzubekommen?
Oder habe ich was übersehen?

Für Tipps dankbar

Ansgar

*** Musik! ***
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Möndjen
08/09/2014 - 17:35 | Warnen spam
Ansgar Strickerschmidt wrote:

Es passierte - nichts. Der Rechner startet immer noch nur mit Windows.
Von der Verwendung von "grub-install" hat mir das System abgeraten, da
"unsupported".
Muss ich SuSE wirklich ganz neuinstallieren, um den Bootloader
wiederzubekommen?
Oder habe ich was übersehen?



Meistens kann man sich das alles sparen und einfach das Bootflag der
richtigen Partition setzen.

Ciao Nobbe

Ähnliche fragen