Suse10.0 und 2.Netzwerkkarte

10/02/2011 - 06:15 von Thomas Kraun | Report spam
Moin, moin

Ich habe zuhause ein kleines Netzwerk, mit dem ich jetzt ein Problem habe.

mein Netzwerk:
PC01 = Suse10.0 und WinXP + LAN
PC02 = WinXP + LAN
PC03 = WinXP + WLAN/LAN
PC04 = Win7-Starter (Netbook) +WLAN/LAN
Router = FritzBox Fon WLAN 7170 mit USB-Stick im USB-Eingang

mein Wunsch:
1. Ich will nur mit dem PC01 mit Suse10.0 und dem PC04 mit Win7-Starter ins
Internet gehen, alle WinXP duerfen nicht ins Internet.
2. Das gesamte Netzwerk kann untereinander kommunizieren mit LAN und WLAN.

mein Problem:
Ich habe bis jetzt den Zugang ueber die FritzBox geregelt: die
Kindersicherung :-) laesst PC02 + PC03 nicht ins Internet (schliesst die PCs
anhand ihrer Mac-Adresse aus).
Wenn ich aber PC01 mit WinXP boote, dann komme ich damit ins Internet, weil PC01
ja als "gebootetes-Suse" ins Internet soll, aber nur nicht als
"gebootetes-WinXP". Die FritzBox wuerde mit ihrer Kindersicherung ja auch das
"gebootete-Suse" aussperren.

meine Loesungsversuche:



Danke für eure Hilfe,
Tommi
 

Lesen sie die antworten

#1 Diedrich Ehlerding
10/02/2011 - 21:20 | Warnen spam
Thomas Kraun meinte:

Wenn ich aber PC01 mit WinXP boote, dann komme ich damit ins Internet,
weil PC01 ja als "gebootetes-Suse" ins Internet soll, aber nur nicht als
"gebootetes-WinXP". Die FritzBox wuerde mit ihrer Kindersicherung ja auch
das "gebootete-Suse" aussperren.

meine Loesungsversuche:



[da war wohl nix, was dir eingefallen ist]

Da wir in einer Hardware-Gruppe sind: du könntest beim Boot des Linux der
Netzwerkkarte eine von dir zu erfindende andere MAC-Adresse geben
(ifconfig eth0 hw ether <mac-adresse>); solange du dieses Linux nur in
deinem privaten Netz betreibst, reicht es aus, wenn die in deinem Netz
eindeutig ist. Heutige Netzkarten sollten das eigentlich beherrschen.
Diese erfundene Mac-Adresse gibst du frei, die originale nicht. Wenn
deine Kinder alt genug sind herauszufinden, dass das natürlich auch unter
Windows geht, sind sie auch alt genug, ins Internet zu gehen.

Einfacher: Reservier dem XP eine feste IP-Adresse in der Fritz-Box und
stell im XP DHCP ab und trag diese fest ein, aber keinen Default-Router.
Dann weiß XP nicht, wie es ins Internet kommen soll. Wenn deine Kinder
herausfinden, wie sie das zurechtbiegen, sind sie auch alt genug, ins
Internet zu gehen. Gib ihnen halt kein Administrator-Login auf dem XP
(gilt für beide Varianten).

Diedrich
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.

Ähnliche fragen