Switch für Serielle Kommunikation mit RS422/485

10/01/2010 - 23:01 von Sven Schulz | Report spam
Hallo,

ich würde gerne von mehreren (8 Stück) Meß-Stellgeràten Meßdaten empfangen
und nach kurzer Meßdatenverarbeitung, auf einem PC, wieder eine
entsprechende Stellgröße an die einzelnen Meß-Stellgeràten zurückgeben
wollen. Hinderlich: Die Meß-Stellgeràte können nur Daten mit 256Kbit/s
übertragen. Der PC kann jedoch 1Mbit/s.

Mir kam nun die Idee den PC mit einem dazwischengeschalteten Switch
kommunizieren zu lassen. Der Switch sollte dann die ankommende und abgehende
Kommunikation mit dem PC mit 1Mbit/s abwickeln. Die einzelnen Meßgeràte
bekommen die Daten mit 256Mbit/s vom Switch.

Der Switch muß nun noch "nur" noch konfiguriert werden, jeder serielle Port
bekommt eine ID - damit der PC wissen kann woher ein Datenpaket kam und der
Switch weiß wohin es gehen soll. Die ID muß "nur" noch in die Datenpakete
mit einbettet werde.



Hat jemand sowas schonmal gesehen?



Danke



Sven
 

Lesen sie die antworten

#1 Marte Schwarz
10/01/2010 - 23:08 | Warnen spam
Hi Sven,
Mir kam nun die Idee den PC mit einem dazwischengeschalteten Switch
kommunizieren zu lassen. Der Switch sollte dann die ankommende und
abgehende Kommunikation mit dem PC mit 1Mbit/s abwickeln. Die einzelnen
Meßgeràte bekommen die Daten mit 256Mbit/s vom Switch.

Der Switch muß nun noch "nur" noch konfiguriert werden, jeder serielle
Port bekommt eine ID - damit der PC wissen kann woher ein Datenpaket kam
und der Switch weiß wohin es gehen soll. Die ID muß "nur" noch in die
Datenpakete mit einbettet werde.



AFAIR baut NEC µCs mit einer großen Anzahl eingebauter Schnittstellen. evtl
kommst Du mit denen ans Ziel.
Ansonsten könntest Du µCs mit 2 USART zur Pufferung jedes langsamen
Teilnehmers einsetzen. Die Software für jeden einzelnen "Puffer" sollte so
schwer nicht sein.

Marte

Ähnliche fragen