Switch (D-Link DGS-1214T) blieb nach 7 Tagen haengen

30/04/2008 - 00:03 von Ekkard Gerlach | Report spam
Hallo,
ein Switch (D-Link DGS-1214T, 19-Zoll-Technik) blieb einmal haengen, 1
Woche nach Erstbenutzung, es ist ein Neugeràt, GBit-Switch, 24 Ports.

Das hàngen àußerte sich so, dass die LEDs zwar noch alle leuchteten,
aber sonst nichts mehr ging. Ein Strom-Reset hat dann die Funktion
wieder hergestellt.

Der Support von D-Link meinte, es könnte daran liegen, dass die meisten
PCs noch eine 100er-Netzwerkkarte hàtten. Ich solle an den Ports mit
PCs, die 100Bit hàtten, den Switch fest auf 100MBit (vollduplex)
stellen. Darauf habe ich aber wenig Lust, zumal ich dann eigentlich für
jeden PC (auch die DSL-Firewall, die nur 10MBit macht, MFC
7870N-Netzwerkdrucker, ...) alles per Hand einstellen muss, dann noch
die Unterscheidung voll-Duplex oder nicht. Die Auto-Funktion des Switch
schafft evtl. die heterogenen Netzwerkkarten nicht - oder der Switch hat
eine Hardware-Macke, das hat der Support auch nicht ausgeschlossen.

Bisher waren zwei Digitus-Switches 8Port und 16 Port im Einsatz, beides
kleine Kàstchen, nix da 19 Zoll. Die haben alles über 2 Jahre hinweg
ohne einen einzigen Ausfall geschafft.

Was meint Ihr? Ist es eben bei moderner Technik eben so, dass die wieder
so komplex ist, dass die Ports einzeln nachkonfiguriert werden müssen?
Oder hat eher der Switch eine Macke?

Gruss
Ekkard
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Messerschmidt
30/04/2008 - 01:12 | Warnen spam
Hallo Ekkard!

Ekkard Gerlach schrieb:

Der Support von D-Link meinte, es könnte daran liegen, dass die
meisten PCs noch eine 100er-Netzwerkkarte hàtten.



Wenn mir das einer erzàhlt, dem fliegt das Ding gleich um die Ohren!
Problem wàre dann auch gleich gelöst... ;-)

Im Ernst: wenn nicht gerade eine Spannungsschwankung auftrat
(angefangen von Gewitter bis Einschalten von größeren Maschinen), dann
sollte sich der Switch unauffàllig arbeiten, genau wie du es von den
bisherigen gewohnt warst.


oder der Switch hat eine Hardware-Macke, das
hat der Support auch nicht ausgeschlossen.



Na bitte, warum nicht gleich! ;-)


Was meint Ihr? Ist es eben bei moderner Technik eben so, dass die
wieder so komplex ist, dass die Ports einzeln nachkonfiguriert
werden müssen?



Nein, anstecken - fertig. Mein Switch (Dell) verbindet in friedlicher
Koexistenz neue PC mit Gigabit, alte PC mit 100 MBit/s und Printserver
mit 10 MBit/s. Alles (bis auf VLAN, no na) ohne jegliche
Konfiguration.


Oder hat eher der Switch eine Macke?



Manche Firmen erfüllen eben ihren Ruf, der ihnen vorauseilt... :-(



Roland

Ähnliche fragen