Symantec: Antivirensoftware ist tot

05/05/2014 - 17:01 von Ruediger Lahl | Report spam
Hallo zusammen

Ich betàtige mich mal ein wenig als Brandstifter :-)

http://www.golem.de/news/symantec-a...06251.html
bis denne
 

Lesen sie die antworten

#1 Pegasus
05/05/2014 - 17:25 | Warnen spam
Ruediger Lahl:

Ich betàtige mich mal ein wenig als Brandstifter :-)
http://www.golem.de/news/symantec-a...06251.html



Danke für den Link. :o)
Das Haupt-Standbein von AV-Ware ist nun mal Signature-Scanning. Und dass das
tot ist, ist der Branche schon seit vielen Jahren voll bewusst:
<recycle>
http://www.pcwelt.de/news/Vorbeiges...00186.html
Die sogenannten "proaktiven Methoden", die man AV-Ware nun hinzufügt, sind
weitestgehend muntere Ratespielchen mit einer Trefferquote, die wesentlich
schlechter ist als die des toten Signature-Scanning und zudem mit erheblich
höherer Schad/Fehlerwirkung. Malware gegen AV-Ware ist das bekannte
Hase/Igel-Prinzip, bei dem Malware immer der Igel ist und AV-Ware der dumme
Hase. Malware ist somit AV-Ware immer um 10 Schritte voraus.
Umkehren làsst sich dieses Prinzip durch sinnvolle, restriktive
Konfiguration, wovon in diesem Artikel leider nichts zu lesen ist. Das ist
effektive Pràvention. "Analyse statt Pràvention" ist somit ein Blödsinn. Man
muss zuallererst für effektive Pràvention sorgen, Analyse steht in zweiter
Reihe.

Ähnliche fragen