Symlinks versus "mount --bind"

17/02/2010 - 15:28 von Ansgar Strickerschmidt | Report spam
Hallo NG,

ich mache mir gerade Gedanken über die Verwendung von Symlinks gegenüber
Verwendung von "mount --bind", um die Dateien aus einem Verzeichnis an
anderer Stelle zusàtzlich verfügbar zu machen.
Klar, Symlinks funktionieren immer - aber kann "mount --bind" besondere
Vorteile haben?
Als ein spezieller Anwendungsfall für "mount --bind" ist mir das
zusàtzliche Mounten der virtuellen Systemverzeichnisse /proc und /sys in
ein Ziel-Unterverzeichnis vor einem "chroot" bekannt. Wer weiß mehr?
Was gibt es im einen oder anderen Fall für Fallstricke?

Ansgar

*** Musik! ***
 

Lesen sie die antworten

#1 Tilman Klaeger
17/02/2010 - 16:04 | Warnen spam
On Mittwoch, 17. Februar 2010 15:28 Ansgar Strickerschmidt wrote in
de.comp.os.unix.linux.misc:
ich mache mir gerade Gedanken über die Verwendung von Symlinks gegenüber
Verwendung von "mount --bind", um die Dateien aus einem Verzeichnis an
anderer Stelle zusàtzlich verfügbar zu machen.
Klar, Symlinks funktionieren immer - aber kann "mount --bind" besondere
Vorteile haben?
Als ein spezieller Anwendungsfall für "mount --bind" ist mir das
zusàtzliche Mounten der virtuellen Systemverzeichnisse /proc und /sys in
ein Ziel-Unterverzeichnis vor einem "chroot" bekannt. Wer weiß mehr?
Was gibt es im einen oder anderen Fall für Fallstricke?



Für Netzwerkfreigaben kann sich so etwas lohnen, hier habe ich das ungefàhr
so im Einsatz:
Zwei Ordner mit Musik und Filmen gebe ich frei (liegen passend unter
/home/ftp). Außerdem möchte ich meine eBooks über das Netzwerk freigeben,
die liegen allerdings in einem Ordner in meinem Homeverzeichnis, und sollen
da zwecks Synchronisation mit dem Laptop auch bleiben.
Ein Symlink der ~/ebooks auf /home/ftp/ebooks zeigen làsst macht Probleme,
so was mag der FTP Server nur bedingt. Da ist es einfacher, die ~/ebooks
einfach einmal auf /home/ftp/ebooks zu mounten, dann bekommt der FTP Server
davon nichts mit.
Kurz gefasst: mount --bind verhàlt sich noch etwas transparenter als ein
Symlink. Allerdings auch so transparent, dass ein Backup (z.B. mit rsync),
die Sachen evtl zweimal kopiert, das würde bei einem Symlink nicht
passieren.

Hoffe das hilft etwas

Tilman

"I think there is a world market for maybe five computers",
Thomas Watson, IBM Vorsitzender, 1943

Ähnliche fragen