Symmetrische Signalübertragung

02/03/2010 - 18:42 von Jens Frohberg | Report spam
Hallo!

Weil ein paar Kollegen irgendwas mit Rapid Spanning Tree rumbauen
wollen soll ich jetzt eine Art schaltbaren Switch bauen mit zusàtzlicher
"Abhörfunktion" der geschalteten Ports. Nach ein wenig Recherche
raucht mir der Kopf und ich werde nicht so recht klug...

1. FastEthernet hat ja zwei Adernpaare auf welchen die Signale
differentiell übertragen werden. Ich konnte nirgends die minimalen
und maximalen Signalpegel finden, auch nicht in den IEEE 802.3xx
Standards. Hat mal jemand einen Link?

2. Wenn ich das RX Paar auf zwei Empfànger leite muss ich das Signal
ja teilen und dann verstàrken. Bei den paar MHz dachte ich das Signal
einfach aufzuteilen ohne power splitter und dann mit je einem full
differential opamp zu verstàrken wie z.B. dem TI THS4505. Geht das
auch billiger?

Allgemein hat jemand einen Buchtip zum Thema symmetrische
Signalübertragung, LVDS, PECL usw.?

alsdenn, Jens
 

Lesen sie die antworten

#1 Lutz Schulze
02/03/2010 - 18:49 | Warnen spam
Am Tue, 2 Mar 2010 18:42:00 +0100 schrieb Jens Frohberg:

Hallo!

Weil ein paar Kollegen irgendwas mit Rapid Spanning Tree rumbauen
wollen soll ich jetzt eine Art schaltbaren Switch bauen mit zusàtzlicher
"Abhörfunktion" der geschalteten Ports. Nach ein wenig Recherche
raucht mir der Kopf und ich werde nicht so recht klug...



Soll das dann noch Ethernet sein? Dann würde ich mich an den Standard halten
und Geràte verwenden die es gibt. Vorteil: preiswert und recht stabil.

Falls es kein Ethernet mehr sein soll kann man eigentlich machen was man
will.

Vielleicht habe ich was verpasst, aber was soll eigentlich das Ziel sein?

Lutz

Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Neu: Ethernetbox jetzt auch im 19 Zoll Gehàuse mit 12 Ports für Sensoren

Ähnliche fragen