System Volume Information II

30/07/2008 - 10:55 von Dietmar Bar | Report spam
Hallo NG,

in meinem Windows XP SP2 ist ein (schreibgeschützter) Ordner "C:\System
Volume Information\_restore{...}\" vorhanden.

Bei jedem Anschalten speichert der PC in diesem Ordner jeweils einen
weiteren Ordner mit einer Größe von ca. 40 MB.

Das führte dazu, dass "\_restore{...}\" mittlerweile ein Datenvolumen
von über 2GB hat. Außerdem benötigt der PC beim Start sehr viel Zeit um
hochzufahren (ca. 6 Minuten!!) und làuft teilsweise sehr langsam.

Meine Fragen:

1. Kann ich den Ordner "_restore {...}" einfach löschen ohne Schaden an
Win XP zu verursachen?

2. Bewirkt das Löschen - sollte es problemlos möglich sein - ein
schnelleres Hochfahren des PCs?

3. Wo kann man das permanente Anlegen der Ordner abschalten?

Gruß Dietmar
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Breuer
30/07/2008 - 11:06 | Warnen spam
Dietmar Bar schrieb:

Hallo Dietmar,

in meinem Windows XP SP2 ist ein (schreibgeschützter) Ordner
"C:\System Volume Information\_restore{...}\" vorhanden.



Der ist für die Systemwiederherstellung.

Bei jedem Anschalten speichert der PC in diesem Ordner jeweils einen
weiteren Ordner mit einer Größe von ca. 40 MB.



Das passiert normalerweise nicht bei jedem Anschalten, sondern nach ca. 24
Stunden.

Das führte dazu, dass "\_restore{...}\" mittlerweile ein Datenvolumen
von über 2GB hat. Außerdem benötigt der PC beim Start sehr viel Zeit
um hochzufahren (ca. 6 Minuten!!) und làuft teilsweise sehr langsam.



Da sehe ich keinen Zusammenhang. XP braucht für 40MB nicht 6 Minuten.

1. Kann ich den Ordner "_restore {...}" einfach löschen ohne Schaden
an Win XP zu verursachen?



Die Systemwiederherstellung funktioniert dann nicht mehr.

2. Bewirkt das Löschen - sollte es problemlos möglich sein - ein
schnelleres Hochfahren des PCs?



Nein.

3. Wo kann man das permanente Anlegen der Ordner abschalten?



Willst Du wirklich auf die Systemwiederherstellung verzichten?

Zu Deinem Geschwindigkeitsproblem:

Start, Ausführen, msconfig
Systemstart, alle deaktivieren.
Dienste, alle MS-Dienste ausblenden, den Rest deaktivieren.
Neustart. Der Fehler ist jetzt vermutlich weg.
Jetzt in msconfig Dienst für Dienst und Systemstart-Zeile für Zeile
aktivieren und nach jeder Zeile neu starten, bis der Fehler wieder auftritt
und somit der Schuldige gefunden ist.

Gruß
Ralf
Ich mag kein TOFU. Siehe http://einklich.net/usenet/zitier.htm
Bei Direkt-Mails NOSPAM entfernen

Ähnliche fragen