systemd mountet / read-only wenn fstab-Eintrag mit UUID

06/10/2014 - 21:10 von Michael Schuerig | Report spam
Mit der heute in unstable herein gekommenen Version 215-5+b1 von systemd
hatte ich gerade ein unschönes Erlebnis beim Reboot: / wurde read-only
gemountet. Da ich es auch nicht ohne weiteres rw remounten konnte und
dazu Fehler bezüglich der UUID kamen, habe ich mit dem Device selbst
remountet. Das war erfolgreich woraufhin ich in /etc/fstab die Zeile

UUIDrbf9df5-d6ac-4e88-9acf-1864e4590f0c / ext4 errors=remount-
ro,noatime,journal_async_commit 0 1

in

/dev/sda1 / ext4 errors=remount-ro,noatime,journal_async_commit 0 1

geàndert habe. Siehe da, nach einem weiteren Neustart ist alles beim
Alten.

Was mir nun nicht klar ist: Stimmt etwas mit der ersten o.g. Zeile
nicht? Die UUID ist jedenfalls korrekt. Hat die neue Version von systemd
einfach einen Fehler? Schließlich: Sollte ich auf die fstab verzichten
und systemd-Mechanismen verwenden oder ist es noch nicht so weit?

Michael

Michael Schuerig
mailto:michael@schuerig.de
http://www.schuerig.de/michael/


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/1621813.DLIkrCAiiA@fuchsia
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Biebl
06/10/2014 - 21:50 | Warnen spam
This is an OpenPGP/MIME signed message (RFC 4880 and 3156)

Hallo!

Am 06.10.2014 um 20:52 schrieb Michael Schuerig:

Mit der heute in unstable herein gekommenen Version 215-5+b1 von systemd
hatte ich gerade ein unschönes Erlebnis beim Reboot: / wurde read-only
gemountet. Da ich es auch nicht ohne weiteres rw remounten konnte und
dazu Fehler bezüglich der UUID kamen, habe ich mit dem Device selbst
remountet. Das war erfolgreich woraufhin ich in /etc/fstab die Zeile



Ein remount sollte ganz einfach sein:

mount -oremount,rw /

Funktioniert das bei dir nicht?

UUID=72bf9df5-d6ac-4e88-9acf-1864e4590f0c / ext4 errors=remount-
ro,noatime,journal_async_commit 0 1

in

/dev/sda1 / ext4 errors=remount-ro,noatime,journal_async_commit 0 1

geàndert habe. Siehe da, nach einem weiteren Neustart ist alles beim
Alten.

Was mir nun nicht klar ist: Stimmt etwas mit der ersten o.g. Zeile
nicht?



Nein, die Zeile sieht korrekt aus.

Die UUID ist jedenfalls korrekt. Hat die neue Version von systemd
einfach einen Fehler? Schließlich: Sollte ich auf die fstab verzichten
und systemd-Mechanismen verwenden oder ist es noch nicht so weit?



UUID, LABEL oder direkter device namen sollten alle funktionieren (ich
verwende alle drei Varianten ohne Probleme).

Nur um sicherzugehen: Hast du einen
/dev/disk/by-uuid/72bf9df5-d6ac-4e88-9acf-1864e4590f0c symlink der auf
/dev/sda1 zeigt?

Falls ja, könntest du wieder auf UUID umstellen und falls das immer noch
fehlschlàgt, dann einen bug report erstellen. Am besten mit
systemd.log_level=debug booten und einem "journalctl -alb" dump als
Anhang zum bug report hinzufügen.

Gruß,
Michael


Why is it that all of the instruments seeking intelligent life in the
universe are pointed away from Earth?






Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen