Forums Neueste Beiträge
 

systemd: wo ist die Datei für die generierte Unit?

19/04/2016 - 14:44 von Burkhard Schultheis | Report spam
Ich mache gerade meine ersten Erfahrungen mit systemd und ich bin bisher
recht angetan davon, vor allem, wie schnell man eigene Dienste ins
System integrieren kann. Aber jetzt bitte nicht wieder ein Diskussion
über Für und Wider bei systemd! ;-)

Ich habe mehrere SLES-11-SP4-Maschinen auf SLES 12 SP1 umgestellt und
habe dann gesehen, dass die VMWare-Tools nach wie vor über ihr
Initscript gestartet werden:

saas@saas-qa-busi-1:~> systemctl status vmware-tools.service
vmware-tools.service - LSB: VMware Tools service
Loaded: loaded (/etc/init.d/vmware-tools)
Active: active (running) since Fri 2016-04-15 14:05:35 CEST; 4 days ago
CGroup: /system.slice/vmware-tools.service
└─1833 /usr/sbin/vmtoolsd

...

Soweit ich es bisher verstanden habe, wurde beim Systemstart von einem
Generator die Unit vmware-tools.service erzeugt, die auch irgendwo im
Dateisystem liegen soll. Aber wenn ich im ganzen Dateisystem nach
vmware-tools.service suche, finde ich nur ein Verzeichnis:

/sys/fs/cgroup/systemd/system.slice/vmware-tools.service

Kann mir das jemand erklàren?

Vielen Dank im Voraus!

Grüße
Burkhard
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Hartge
19/04/2016 - 14:59 | Warnen spam
Burkhard Schultheis wrote:

Soweit ich es bisher verstanden habe, wurde beim Systemstart von einem
Generator die Unit vmware-tools.service erzeugt, die auch irgendwo im
Dateisystem liegen soll. Aber wenn ich im ganzen Dateisystem nach
vmware-tools.service suche, finde ich nur ein Verzeichnis:

/sys/fs/cgroup/systemd/system.slice/vmware-tools.service

Kann mir das jemand erklàren?



Bei Debian liegen die erzeugten Units unter /run/systemd/generator.late,
ein SLES12 habe ich gerade nicht aktiv zur Hand, um dort nachzusehen.



Sigmentation fault. Core dumped.

Ähnliche fragen