systemdesaster

11/06/2016 - 22:00 von Christian Knoke | Report spam
Moin,

habe mal Debian 8.3 neu installiert. Der Bootvorgang von der neuformatierten
SSD geht wahnsinnig schnell.

Dann habe ich der fstab ein paar Eintràge hinzugefügt, mit UUIDs für externe
Platten und Sticks.

Neustart: es wird auf einen "depending job" gewartet, 1 min 30 sec lang.
Völlig unklar, wie in dunkelsten Windowszeiten, was los ist.

Erst danach gibt es den Hinweis auf einen fstab-Eintrag. Und ich lande im
single mode.

Warum warted das System auf eine völlig unbedeutende Partition einer
USB-Platte, die nicht angesteckt ist?

Der betreffende Eintrag hat die auto Option gesetzt, die anderen Geràte
stehen auf "noauto".

auto heisst doch, dass die Partition gemounted wird, _wenn_ dass Geràt da
ist. Umgekehrt heisst noauto, dass die Partition selbst dann nicht gemounted
wird, wenn sie erscheint.

Nachdem ich den Eintrag auskommentiert habe, fàhrt die Kiste hoch. Ohne
diese Änderung nicht - systemctl default führt dann wieder zum Stillstand,
diesmal ganz ohne Fehlermeldung. Ob er erneut versucht, die nichtvorhandene
Partition zu mounten, kann ich nur raten.

Christian

Christian Knoke * * * http://cknoke.de
* * * * * * * * * Ceterum censeo Microsoft esse dividendum.
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Joachim
11/06/2016 - 22:50 | Warnen spam
Am 11.06.2016 um 21:35 schrieb Christian Knoke:

Moin,

habe mal Debian 8.3 neu installiert. Der Bootvorgang von der neuformatierten
SSD geht wahnsinnig schnell.

Dann habe ich der fstab ein paar Eintràge hinzugefügt, mit UUIDs für externe
Platten und Sticks.

Neustart: es wird auf einen "depending job" gewartet, 1 min 30 sec lang.
Völlig unklar, wie in dunkelsten Windowszeiten, was los ist.

Erst danach gibt es den Hinweis auf einen fstab-Eintrag. Und ich lande im
single mode.

Warum warted das System auf eine völlig unbedeutende Partition einer
USB-Platte, die nicht angesteckt ist?



Weil es nicht wissen kann, dass sie unbedeutend ist.

Der betreffende Eintrag hat die auto Option gesetzt, die anderen Geràte
stehen auf "noauto".

auto heisst doch, dass die Partition gemounted wird, _wenn_ dass Geràt da
ist. Umgekehrt heisst noauto, dass die Partition selbst dann nicht gemounted
wird, wenn sie erscheint.



Wenn das Dateisystem nicht unbedingt benötigt wird, aber trotzdem beim
Booten eingebunden werden soll, ist die Option »nofail« zu
verwenden. Steht übrigens auch in den Release-Informationen[1].

Viele Grüße,
Sven


1. https://www.debian.org/releases/jes...s-incompat

Ähnliche fragen