Systemsounds Xubuntu 12.04

24/10/2012 - 16:45 von Norbert Kaiser | Report spam
Hallo,
da mein PC 1 GB RAM hat, habe ich ihn auf Kubuntu 12.04 umgestellt.
Leider geht die Rödelei auf der Platte nun los, das Teil swapt stàndig.
Aus diesem Gunde habe ich Xubuntu 12.04 instaliert: ein sehr
durchdachtes System mit einer klaren Oberflàche. Die HDD arbeitet nur,
wenn ich ein Programm starte. Das schont natürlich die Hardware. Im
Moment sind 368 MB bei laufendem Thunderbird 16.01 belegt. Leider mag
sich meine Freundin nicht damit abfinden, dass keine Systemklànge da
sind.Ansonsten ist der Sound da, jede Datei wird abgespielt.In den
Einstellungen ist auch ein Hàckchen vor "Systemklànge aktivieren
gesetzt. Leider passiert da nichts. Und ein Ordner mit 3 verschiedenen
Klàngen (freedesktop, Ubuntu und Ubuntustudio ) ist auch vorhanden.
Die Einstellungen der on Board Karte passen, auch hier sind Systemklànge
aktiviert. Irgendjemand meinte ich müßte "dconf" installieren, was ich
auch getan habe.Unter org, gnome,desktop befindet sich ein Bereich
sounds. Dort habe ich ein Hàckchen sowohl neben "event-sounds" als auch
neben "input feedback sounds" gemacht. Als Theme Namen habe ich
"freedesktop" gewàhlt.

Am rechten unteren Rand steht noch:
org.gnome.desktop.sound
Sound theme name
The XDG sound theme to use for event sounds.
Type:String
Default: freedesktop

Ergebnis: keine Systemklànge. Versuchshalber habe ich auch Ubuntu und
Ubuntu Studio angewàhlt. Leider macht der PC keinen Pieps. Mich stört
das nicht, aber irgendwie muss man doch an die Sounds rankommen?
Wàre toll, wenn einer von euch Hilfe fànde.
Viele Grüße
Norbert
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Kohlbach
25/10/2012 - 01:12 | Warnen spam
Norbert Kaiser wrote on 24. October 2012:

da mein PC 1 GB RAM hat, habe ich ihn auf Kubuntu 12.04
umgestellt. Leider geht die Rödelei auf der Platte nun los, das Teil
swapt stàndig.
Aus diesem Gunde habe ich Xubuntu 12.04 instaliert: ein sehr
durchdachtes System mit einer klaren Oberflàche. Die HDD arbeitet nur,
wenn ich ein Programm starte. Das schont natürlich die Hardware. Im
Moment sind 368 MB bei laufendem Thunderbird 16.01 belegt. Leider mag
sich meine Freundin nicht damit abfinden, dass keine Systemklànge da
sind.Ansonsten ist der Sound da, jede Datei wird abgespielt.In den
Einstellungen ist auch ein Hàckchen vor "Systemklànge aktivieren
gesetzt. Leider passiert da nichts. Und ein Ordner mit 3 verschiedenen
Klàngen (freedesktop, Ubuntu und Ubuntustudio ) ist auch vorhanden.
Die Einstellungen der on Board Karte passen, auch hier sind
Systemklànge aktiviert.



Gut, Sound ist schon mal da.

Ist der Mixer bei allen Reglern ausgegraut, Mixer wie alsamixer gehen
aber doch? Dann erwartet das System (ist ja Ubuntu), dass ein Soundserver
làuft. Normal wird pulseaudio mit installiert. Überprüfe mal, ob dem so ist.

[...]

PS: Ich habe Debian (32bit) und Ubuntu (64bit). Bei beiden mich
geweigert, einen Soundserver zu installieren, bzw. pulseaudio nach einer
Anleitung so weit entfernt, wie möglich. Auch, weil beide Rechner, wie
du, nur 1GB RAM haben, will ich möglichst wenig "Dienste" laufen haben,
die ich vermutlich nicht mal brauche. Damit habe ich nur unter Ubuntu
Systemklànge, weil ich statt pulseaudio, sogenannte (und nicht offiziellen)
Audiohacks installiert haben. Hacks eben.

PS2: obwohl beide Rechner fast identische Hardware haben, rödelt der
64bit (Ubuntu, wo nicht mal ein X derzeit làuft) wie verrückt, swappt sich
die Ei** ab, wàhrend der 32bit (Debian) ruhig und flüssig làuft. Ich gebe
die Schuld aber nicht Ubuntu, denn das làuft - vom USB Stick gestartet -
auch gut auf dem, wo sonst Debian làuft.
Andreas
Linux: The choice of a GNU generation.

Ähnliche fragen