systemweite Proxy-Konfiguration

28/09/2014 - 18:48 von Magnus Warker | Report spam
Hallo,

aus einem Netz heraus kommt man nur über einen Proxy ins Internet.

Auf einem Linux-Rechner laufen irgendwelche Anwendungen, die ins
Internet wollen, die sich aber keinen Proxy konfigurieren lassen.

Den Rechner kann man ja auch systemweit an den Proxy hàngen:
/etc/profile: export http_proxy=xxx

Frage:
Letztendlich wird durch obiges Verfahren ja nur eine Shell-Variable
gesetzt. Was ist, wenn eine Anwendung die nicht verwendet?

Kann man nicht global alle Verbindungen über einen Proxy leiten?

Danke
Magnus
 

Lesen sie die antworten

#1 Paul Muster
28/09/2014 - 19:08 | Warnen spam
On 28.09.2014 18:48, Magnus Warker wrote:

aus einem Netz heraus kommt man nur über einen Proxy ins Internet.

Auf einem Linux-Rechner laufen irgendwelche Anwendungen, die ins
Internet wollen, die sich aber keinen Proxy konfigurieren lassen.

Den Rechner kann man ja auch systemweit an den Proxy hàngen:
/etc/profile: export http_proxy=xxx

Frage:
Letztendlich wird durch obiges Verfahren ja nur eine Shell-Variable
gesetzt. Was ist, wenn eine Anwendung die nicht verwendet?

Kann man nicht global alle Verbindungen über einen Proxy leiten?



Natürlich. Nennt man dann "transparenter Zwangs-Proxy". Wird realisiert
mittels z.B. iptables, das allen ausgehenden Traffic mit Ziel Port
80/tcp auf einen Server mit z.B. Squid umleitet.


mfG Paul

Ähnliche fragen