T-DSL über andere Netzbetreiber?

10/01/2015 - 22:39 von Kay Martinen | Report spam
Hallo

nun haben wir hier einen lokalen Betreiber der die Infrastruktur mit
Glasfaser u.a. für VDSL (outdoor-DSLAMs) u. Co. aufgebaut hat, der aber
nur Internet und VoIP anbietet. Für mich kommt VoIP aber noch nicht in
frage.

Die Frage ist jetzt ob die Telekom meinem Bestehenden Vertrag für Call
und Surf internet-Technisch beschleunigen könnte (von akt. 384k auf z.B.
2M) in dem sie den Internet-Teil über diesen Lokalen Betreiber leitet.
Hat das schon jemand so? Klappt(e) das? Welche Probleme gab es?
Lt. Meinung bei einer Infoveranstaltung heute hieß es die Telekom macht
so was nicht, über andere Betreiber schalten... ???

Die Alternative wàre einen zweiten Vertrag (u.Sep. Anschluß) für
Schnelles Internet (mit doppelten Kosten) die ich nicht will oder doch
ganz da hin wechseln (ink. VoIP) was wg. der Fristen noch in weiter
ferne liegt - was ich auch nicht will.

Hat jemand dazu Ideen, Erfahrungen, Meinungen?

Kay
 

Lesen sie die antworten

#1 Armin Ehrbar
11/01/2015 - 18:47 | Warnen spam
Kay Martinen wrote/schrieb:

Hallo



Moin, Moin!

nun haben wir hier einen lokalen Betreiber der die Infrastruktur
mit Glasfaser u.a. fàŒr VDSL (outdoor-DSLAMs) u. Co. aufgebaut
hat, der aber nur Internet und VoIP anbietet. FàŒr mich kommt VoIP
aber noch nicht in frage.

Die Frage ist jetzt ob die Telekom meinem Bestehenden Vertrag fàŒr
Call und Surf internet-Technisch beschleunigen könnte (von akt.
384k auf z.B. 2M) in dem sie den Internet-Teil àŒber diesen
Lokalen Betreiber leitet. Hat das schon jemand so? Klappt(e) das?
Welche Probleme gab es? Lt. Meinung bei einer Infoveranstaltung
heute hieàŸ es die Telekom macht so was nicht, àŒber andere
Betreiber schalten... ???

Die Alternative wà€re einen zweiten Vertrag (u.Sep. AnschluàŸ)
fàŒr Schnelles Internet (mit doppelten Kosten) die ich nicht will
oder doch ganz da hin wechseln (ink. VoIP) was wg. der Fristen
noch in weiter ferne liegt - was ich auch nicht will.

Hat jemand dazu Ideen, Erfahrungen, Meinungen?



Hier hatte ich dasselbe Problem (wobei hier konsequenterweise die
Glasfaser bis zur Hütte kommt). Natürlich habe ich mal interessehalber
nachgefragt, ob nicht auch die Deutsche Telekom die Leitung benutzen
darf - lt. meines Anbieters haben sie abgelehnt. Kurze Zeit spàter bot
die Deutsche Telekom selber Glasfaser bis zum Kunden an AFAIK wurde das
Angebot inzwischen eingestellt.

Technisch sollten alle Outdoor-DSLAMs immer per Glasfaser angeschlossen
sein, wie soll das denn heutzutage noch anders laufen?

Ergo sprechen wir hier von einem ganz einfachen VDSL-Anschluß über
Kupfer. Dir würde ich empfehlen, einfach mal einen *zusàtzlichen*
Vertrag bei dem neuen Anbieter abzuschließen; bzw. bei einem Freund im
Ort, welcher dort Kunde ist, diesen einfach mal einfach zu benutzen.

Alternativ bei der Telekom nur noch für Festnetz-Telefonie benutzen und
bei dem neuen anonymen Anbieter nur das Internet. Keiner wird ja
gezwungen, alle mitgelieferten Dinge auch benutzen zu müssen.

MfG,

ae

Ähnliche fragen