T-Home Speedport W701V / Telekom WLAN Router mit Vodafone

26/08/2009 - 09:12 von Claudia Maier | Report spam
Hallo,

ich habe den Router
T-Home Speedport W701V / Telekom WLAN Router Speed Port W
701 V
http://www.bing.com/search?q=teleko...mp;filt=rf

Kann ich mit diesem über Vodafone ins Internet gehen?
Problem:
Normal habe ich ja keinen Splitter mehr bei Vodafone.

2 Geschoß
IST: TAE Dose - Splitter 701V PC Nummer 1

3 Geschoß
IST: TAE Dose - Splitter MODEM -- PC Nummer 2

Es ist immer nur 1 eingeschaltet, geht tadellos.

Wie kann ich das mit Vodafone lösen?
Nur über WLAN?

Macht Vodafone das gleiche wie Alice?
http://www.bing.com/search?q=NGN+Vo...mp;filt=rf

Grüße Claudia
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Brodow
26/08/2009 - 11:09 | Warnen spam
Claudia Maier schrieb:
ich habe den Router
T-Home Speedport W701V / Telekom WLAN Router Speed Port W
701 V
http://www.bing.com/search?q=teleko...mp;filt=rf

Kann ich mit diesem über Vodafone ins Internet gehen?
Problem:
Normal habe ich ja keinen Splitter mehr bei Vodafone.



Dem Router ist egal wie der Anbieter heißt, über den er sich verbindet,
solange sich dieser an die allgemeinen Standards hàlt, was bei Vodafone
der Fall ist.

Wenn du mit NGN kein keinen klassischen Telefonanschluss mehr hast, ist
der Splitter nicht mehr zwingend nötig, schadet allerdings auch nicht.
Probier einfach aus ob Internet ohne Splitter genauso gut làuft wie mit
und entscheide selbt. Im Zweifelsfall würde ich den Splitter einfach
zwischengeschaltet lassen. Einen neuen Splitter gibt es heute auch schon
für weniger als die Portokosten.

2 Geschoß
IST: TAE Dose - Splitter 701V PC Nummer 1

3 Geschoß
IST: TAE Dose - Splitter MODEM -- PC Nummer 2

Es ist immer nur 1 eingeschaltet, geht tadellos.

Wie kann ich das mit Vodafone lösen?
Nur über WLAN?



Das ist keine Frage des Anbieters wie z.B. Vodafone, da dieser nur bis
zum Geràt, das die Verbindung herstellt, Einfluss hat.

WLAN dürfte allgemein die Lösung sein, die am einfachsten, billigsten
und schnellsten ist.

Alternativ gibt es die Powerline-Technik, die die Daten huckepack durch
das hauseigene Stromnetz schickt und dann an jeder Steckdose zur
Verfügung steht.

Wenn es das Kabel vom 2. in den 3. Stock qualitativ hergibt, ließe sich
darüber ggf. auch eine langsame aber zum Surfen ausreichende
Netzwerkverbindung herstellen.

Ideal wàre natürlich ein Leerrohr in der Wand, über das man ein
Netzwerkkabel nach oben ziehen könnte.

Macht Vodafone das gleiche wie Alice?
http://www.bing.com/search?q=NGN+Vo...mp;filt=rf



Weitgehend anzunehmen, kann ich aber speziell nichts zu sagen.

Gruß

Ralf

Ähnliche fragen