Tabelle mit dynamischen Spalten? (Acc 03)

05/08/2008 - 05:47 von Martin Hockemeyer | Report spam
Hallo liebe Community,

um das ganze etwas deutlicher zu machen erklàre ich kurz die
Aufgabenstellung:
Mit meiner Datenbank erfasse ich Daten die bei Messungen entstehen.
Speziel in diesem Fall Luftströme.
Nun möchte ich die Daten die ich bei der Messung eines Lüftungskanals
ermittelt habe in meine Datenbank eingeben.
Um einen Lüftungskanal zu messen werden im Kanal selbst an
verschiedenen Stellen (Messpunkte) die Messsensoren installiert. Je
nach größe des Kanals kann die Anzahl der Messpunkte variieren.
Um einen Aussagekràftigen Wert zu ermitteln führe ich für den Kanal
mehrere auffeinander folgende Messungen (an den selben Messpunkten)
durch, aus denen dann ein Mittelwert bestimmt wird.

So ein Satz an Messdaten kann z.B. so aussehen (MP = Messpunkt):

| Messnr | MP 01 | MP 02 | MP 03 | MP 04 |
| 01 | 3,54 | 3,62 | 4,02 | 3,95 |
| 02 | 3,49 | 3,60 | 4,00 | 3,92 |
| 03 | 3,52 | 3,62 | 4,01 | 3,94 |


Wie schon erwàhnt kann es aber passieren dass ich beim nàchsten Kanal
5 Messpunkte und bei wieder einem anderen Kanal 10 Messpunkte habe.

Gibt es eine Möglichkeit diese Daten in einer Tabelle zu erfassen ohne
pauschal Spalten für 15 Messpunkte anzulegen, die ja nur in 1% der
Fàlle tatsàchlich auch mit Werten befüllt werden?
Wichtig wàre das die Dateneingabe in der selben Form erfolgt wie im
Beispiel gezeigt.

Ich hatte überlegt 2 Tabellen zu erstellen, eine für die Daten auf der
"x-achse" und eine für die Daten auf der "y-achse" und dies mit einer
Kreuztabellenabfrage zu verbinden. Aber mit der Kreuztabellenabfrage
kann ich ja nur Daten anzeigen, aber keine eingeben.

Ich bin gespannt ob jemand eine Idee hat, vielleicht gab es so etwas
àhnliches ja auch schon?
Für einen Suchbegriff mit dem ich in Google arbeiten könnte wàre ich
auch dankbar, mir fehlt hier das Wissen zu Fachwörten um erfoglreich
in Google suchen zu können.

Liebe Grüße,
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Ulf Knochenhauer
05/08/2008 - 06:27 | Warnen spam
Hallo Martin,
Mit meiner Datenbank erfasse ich Daten die bei Messungen entstehen.
Speziel in diesem Fall Luftströme.
Nun möchte ich die Daten die ich bei der Messung eines Lüftungskanals
ermittelt habe in meine Datenbank eingeben.
Um einen Lüftungskanal zu messen werden im Kanal selbst an
verschiedenen Stellen (Messpunkte) die Messsensoren installiert. Je
nach größe des Kanals kann die Anzahl der Messpunkte variieren.
Um einen Aussagekràftigen Wert zu ermitteln führe ich für den Kanal
mehrere auffeinander folgende Messungen (an den selben Messpunkten)
durch, aus denen dann ein Mittelwert bestimmt wird.

So ein Satz an Messdaten kann z.B. so aussehen (MP = Messpunkt):

| Messnr | MP 01 | MP 02 | MP 03 | MP 04 |
| 01 | 3,54 | 3,62 | 4,02 | 3,95 |
| 02 | 3,49 | 3,60 | 4,00 | 3,92 |
| 03 | 3,52 | 3,62 | 4,01 | 3,94 |


Wie schon erwàhnt kann es aber passieren dass ich beim nàchsten Kanal
5 Messpunkte und bei wieder einem anderen Kanal 10 Messpunkte habe.

Gibt es eine Möglichkeit diese Daten in einer Tabelle zu erfassen ohne
pauschal Spalten für 15 Messpunkte anzulegen, die ja nur in 1% der
Fàlle tatsàchlich auch mit Werten befüllt werden?
Wichtig wàre das die Dateneingabe in der selben Form erfolgt wie im
Beispiel gezeigt.

Ich hatte überlegt 2 Tabellen zu erstellen, eine für die Daten auf der
"x-achse" und eine für die Daten auf der "y-achse" und dies mit einer
Kreuztabellenabfrage zu verbinden. Aber mit der Kreuztabellenabfrage
kann ich ja nur Daten anzeigen, aber keine eingeben.



ich habe dasselbe Problem bei der Eingabe von Messwerten. Verschiedene
Artikel haben verschiedene Messwerte. Meine Lösung ist so:
Eine Tabelle enthàlt die Messwerte. Die Anzahl der Spalten ist die
bisher maximale Anzahl von Messwerten. Da bleiben eben meist einige
Tabellenfelder leer ...
Eine weitere Tabelle enthàlt die Messwertbeschriftungen. Im
Eingabeformular bringe ich dann beides zusammen. Ich zeige die
Messwertbeschriftungen und die zugehörigen Datenfelder an.
HTH
Ulf

Ähnliche fragen