Tabellenproblem II: Löschen einer Spalte führt zu unerwünschten Nebenwirkungen

23/03/2009 - 21:26 von Susanne Wenzel | Report spam
Hallo NG,
soeben habe ich das nàchste Phànomen beim Arbeiten mit Tabellen ausgemacht.
Das Verhalten des GUI ist identisch, insofern braucht es keinen Code.

Meine Tabelle hat prinzipiell keine Rahmen bis auf ganz wenige einzelne
Zellen. Die Kopfzeile hat in der letzten und drittletzten Zelle eine
einfache Unterstreichung, die gleichen Zellen in der letzten Zeile sind
doppelt unterstrichen und haben einen einfachen Strich oben (mit der
Tabelle werden Zahlenkolonnen dargestellt, die dann aufsummiert werden).
Alle anderen Zellen haben überhaupt keinen Rahmen.

Und nun kommt eine ganz fiese Verhaltensweise (wie ich jedenfalls finde)
von Word: wenn ich eine Spalte dort lösche (völlig egal welche), haben nach
dem Löschen wieder *sàmtliche* verbliebene Zellen der Tabelle ihre Rahmen
zurück??!!

Gibt es irgendeine Möglichkeit, Word diese Unart abzugewöhnen? Nach jedem
Löschen die Rahmen wieder komplett wegzunehmen und an den speziellen
Stellen wieder neu zu setzen empfinde ich als mühsame Angelegenheit, denn
dann müsste ich ja erstmal feststellen, welche Spalte überhaupt gelöscht
wurde. Um dann die einzelnen Rahmen wieder korrekt zu setzen...

Vielen Dank fürs Lesen und eventuelle Tips.

Viele Grüße aus dem hohen flachen Norden Deutschlands
Susanne
Office XP, SP3, aktueller Patchstand
Windows 2000, SP4, aktueller Patchstand
KI-TRIPLE 2007
 

Lesen sie die antworten

#1 Lisa (Nora Richter)
23/03/2009 - 21:49 | Warnen spam
Hallo Susanne,

soeben habe ich das nàchste Phànomen beim Arbeiten mit Tabellen ausgemacht.
Das Verhalten des GUI ist identisch, insofern braucht es keinen Code.

Meine Tabelle hat prinzipiell keine Rahmen bis auf ganz wenige einzelne
Zellen. Die Kopfzeile hat in der letzten und drittletzten Zelle eine
einfache Unterstreichung, die gleichen Zellen in der letzten Zeile sind
doppelt unterstrichen und haben einen einfachen Strich oben (mit der
Tabelle werden Zahlenkolonnen dargestellt, die dann aufsummiert werden).
Alle anderen Zellen haben überhaupt keinen Rahmen.

Und nun kommt eine ganz fiese Verhaltensweise (wie ich jedenfalls finde)
von Word: wenn ich eine Spalte dort lösche (völlig egal welche), haben nach
dem Löschen wieder *sàmtliche* verbliebene Zellen der Tabelle ihre Rahmen
zurück??!!



Sehr interessant. Ich kann das für Word 2002 (XP) unter Windows 2000
bestàtigen. Interessante Beobachtung: Auf dem anderen Rechner Word 97
SP 2 unter Windows 2000 benimmt sich Word gesittet. Dort bleibt der
Rahmenzustand komplett wie vorher erhalten. Wer vorher keinen Rahmen
hatte, hat nach dem Löschen einer Spalte auch keinen Rahmen. Und zwar
sowohl über die Benutzerschnittstelle als auch über VBA. Ich weiß noch
nicht, ob das zur Lösung beitràgt, aber es ist immerhin interessant.

Aber einen Workaround habe ich immerhin:

Die Formatvorlage Tabellengitternetz àndern. Eine beliebige Tabelle
einfügen, markieren. Format - Formatvorlage - Tabellengitternetz -
Ändern - Format - Rahmen - Ohne einstellen. Diese Formatvorlage wird
beim Einfügen einer neuen Tabelle default benutzt.
Bitte jetzt probieren, ob eine neu eingefügte Tabelle default keinen
Rahmen hat. (Bei mir funktioniert, wie gesagt, Word XP SP 3 unter
Windows 2000 SP 4.)

Wenn man jetzt eine solche Tabelle, wie von Dir beschrieben, erstellt
und eine Spalte löscht, bleibt der Rahmenzustand erhalten!

Gruß
Lisa
____
http://www.schreibbuero-richter.de/word.html

Ähnliche fragen