Tabellenwerte per VBA erstellen/ändern (in Access 2003 gehts, in Access 2010 nicht)

23/09/2011 - 09:47 von Helmut Mauer | Report spam
Ich musste kürzlich von XP/Office 2003 auf Windows 7/Office 2010
umsteigen. Bis auf die ungewohnte (man könnte auch sagen
benutzerunfreundliche) Optik ging die Umstellung eigentlich
erstaunlich unproblematisch.
Ein Problem konnte ich bisher allerdings nicht lösen: Ich veràndere
per VBA Werte in einer Tabelle, genauer gesagt die Tabelle wird mit
einer Schleife durchlaufen und wenn sich bestimmte Werte àndern, wird
ein Zàhler erhöht und dieser Wert wird dann in ein bestimmtes Feld
geschrieben. Das ging in 2003 tadellos, in 2010 gar nicht - sprich
dauert ewig - Datenbank blàht sich riesig auf und ist dann nicht mehr
benutzbar.
Gibt es für dieses Verhalten bekannte Gründe? Ich konnte trotz
intensiver Suche nichts finden.

Helmut Mauer
 

Lesen sie die antworten

#1 Jörg Ackermann
23/09/2011 - 10:17 | Warnen spam
Hallo,

Helmut Mauer schrieb am 23.09.2011 09:47:


Ein Problem konnte ich bisher allerdings nicht lösen: Ich veràndere
per VBA Werte in einer Tabelle, genauer gesagt die Tabelle wird mit
einer Schleife durchlaufen und wenn sich bestimmte Werte àndern, wird
ein Zàhler erhöht und dieser Wert wird dann in ein bestimmtes Feld
geschrieben. Das ging in 2003 tadellos, in 2010 gar nicht - sprich
dauert ewig - Datenbank blàht sich riesig auf und ist dann nicht mehr
benutzbar.
Gibt es für dieses Verhalten bekannte Gründe?



Pauschal erst mal nicht.

Zeige mal den Code.

Gruß

Ähnliche fragen