Forums Neueste Beiträge
 

tagged vlan und macvlan zusammen

14/06/2012 - 23:10 von hifi | Report spam
Hi,

in einem größeren Haus gibt's verteilte Swiches, viele Rechner dran
und eine mit vlans realisierte Trennung in mehrere Bereiche.
Aktuell sprechen nur die Switches untereinander tagged vlan und die
Ports sind fest einem vlan zugeordnet.
Vor làngerem habe ich mal versucht, mit zwei Servern (die in 2 vlans
einen Fuß haben sollen) direkt tagged zum Switch zu gehen (d.h. den
Port des Switches entsprechend konfiguriert und den Servern (einmal
ein X-Serve und ein Linux) entsprechend die Interfaces konfiguriert
(also z.B. mit vconfig).
Das ging fast gut - ein Switch ist leider aber buggy, der Hersteller
konnte sich offenbar nicht vorstellen, dass es ein und dieselbe
MAC in zwei vlans geben kann (genauer: er führt eine Tabelle mit
einer Zordnung Mac-Vlan-ID, die man auch auslesen kann).
Ich hab damals das IF probeweise in den promiscous geschaltet und
eine erfundene 2. MAC-Adresse draufgegeben, damit ging es, aber
das mochte ich nicht und habe lieber eine weitere Netzkarte
reingesteckt, die gerade rumlag.
Seit 2.6.irgendwas kann Linux jetzt aber auch MACVLAN (wobei
ich die Wortwahl VLAN in dem Fall für irreführend halte).
Hat schon mal einer versucht:
- Von einem IF Abkömmlinge mit MACVLAN zu machen, und dann
- diesem mit vconfig (oder ip) auch noch ein Tag zu verpassen?
Also z.B.:
ip link add link eth0 name me0_1 address 00:bla:00 type macvlan
ip link add link eth0 name me0_2 address 00:bla:01 type macvlan
und dann
vconfig add me0_1 4
vconfig add me0_2 7
und dann
ifconfig me0_1.4 192.1... usw.
Denn das würde den Bug umgehen.
Oder mag vconfig nur echte ethxx?
Ich mag mir jetzt nicht mein Netz zerschießen und müsste vermutlich
auch einen neuen Kernel bauen (aber wenn nötig, muss ich's halt
probieren... aber vielleicht hat das ja schon mal wer probiert?)

mfg.
Gernot

<hifi@gmx.de> (Gernot Zander) *Keine Mailkopien bitte!*
Dieser Windows-Schutzfehler wurde ihnen pràsentiert von
Kromburger Pilsener
(Wolfgang Horejsil)
 

Lesen sie die antworten

#1 hifi
16/06/2012 - 15:44 | Warnen spam
Hi,

da antworte ich mal selbst... falls das irgendwann mal einer sucht
und das hier dann findet.
in de.comp.os.unix.networking.misc Gernot Zander wrote:

Das ging fast gut - ein Switch ist leider aber buggy, der Hersteller
konnte sich offenbar nicht vorstellen, dass es ein und dieselbe
MAC in zwei vlans geben kann (genauer: er führt eine Tabelle mit
einer Zordnung Mac-Vlan-ID, die man auch auslesen kann).



Nachtrag: Es gibt (leider bis auf einen) bei den Switches die
Einstellung "SVL" und "IVL", means simple vlan learn and independend
vlan learn. Letzteres erlaubt dann mit einer MAC in verschiedenen
vlans zu sein.

Ich hab damals das IF probeweise in den promiscous geschaltet und
eine erfundene 2. MAC-Adresse draufgegeben, damit ging es, aber
das mochte ich nicht und habe lieber eine weitere Netzkarte
reingesteckt, die gerade rumlag.
Seit 2.6.irgendwas kann Linux jetzt aber auch MACVLAN (wobei
ich die Wortwahl VLAN in dem Fall für irreführend halte).
Hat schon mal einer versucht:
- Von einem IF Abkömmlinge mit MACVLAN zu machen, und dann
- diesem mit vconfig (oder ip) auch noch ein Tag zu verpassen?



Auch ganz einfach. In network/interfaces richtet man ein
eth1.2 und eth1.4 ein (das ist dann vlan2 und vlan4, ganz
von selbst) und schreibt eine hwaddress ether 02:04:... dazu,
dann schaltet der die Karten von selbst auf promiscous und
macht das wie er soll.

mfg.
Gernot

(Gernot Zander) *Keine Mailkopien bitte!*
Würde Gott auf Erden leben, die Leute würden ihm die Scheiben einschmeißen.

Ähnliche fragen