Taktik beim Lottospielen

04/10/2016 - 16:44 von niemand und keiner hats gelesen | Report spam
Ich hab mal gelesen: weil die meisten Leute Geburtstage tippen, also Zahlen von 1-12 und 1-31,
sollte man auf alle Fàlle Zahlen über 12 tippen, möglichst auch über 30.
Dann muss man sich im Gewinnfall das Geld nicht mit 50 anderen Teilen.
Klingt ja zunàchst plausibel und ist bei einem Dauerschein sicher richtig.

Wenn ich aber nur einmal spiele und für nàchsten Samstag tippen will, kommt mir das ein bisschen unlogisch vor.
Denn das unwissenschaftliche Gefühl sagt mir, dass am Samstag bestimmte Zahlen gezogen werden und ich muss
sie im voraus erraten. Da hilft es ja nichts, hàufige getippte Zahlen zu vermeiden,
wenn am Samstag die Zahlen dann 4,8,11,14,16,19 sind. Dann lieber eine schlechte Quote als gar nicht gewinnen.

Was sagt der Mathematiker?
 

Lesen sie die antworten

#1 qdl
04/10/2016 - 18:20 | Warnen spam
niemand und keiner hats gelesen wrote:

Was sagt der Mathematiker?



1. Unter Berücksichtigung des Erwartungswertes lonht sich Lotto nicht.

2. Vielleicht solltest du doch spielen. Wenn du gewinnst kannst du dir
einen Namen leisten.

Viel Spaß.

hs

Ähnliche fragen