Taqua bringt IP-Netzwerklösungen der nächsten Generation nach EMEA

08/05/2014 - 07:44 von Business Wire

Telekomindustrie-Veteran Matthias Leisurs leitet neues Regionalgeschäft.

Taqua® LLC, ein weltweit führender Anbieter von mobilen und festen Core-Netzwerk-IP-Konvergenzsystemen und Anwendungen, gab heute die Eröffnung seines neuen Hauptsitzes für Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA) in Darmstadt, Deutschland, bekannt.

Die Niederlassung von Taqua in dieser Region ermöglicht dem Unternehmen, Netzbetreiber besser zu bedienen, die die neuesten mobilen Sprach- und Messaging-Dienste unter Einsatz von WiFi-Netzwerken anbieten und die 2G/3G zu 4G/LTE Internetworking-Herausforderungen lösen wollen.

Der neue Betriebszweig wird von Matthias Leisurs geleitet, der die Funktion des Vice President of Sales für die EMEA-Region übernimmt. Als bewährter Telekomindustrie-Veteran hatte Matthias Leisurs verschiedene Posten auf der oberen Führungsebene im Verkaufs- und Marketingbereich inne, darunter in führenden Unternehmen wie Hewlett-Packard, Vodafone-Arcor, Inet und Tekelec (jetzt Oracle).

„Matthias Leisurs ist ein Fachmann für Telekommunikation, mit über 30 Jahren Erfahrung und einer erwiesenen Erfolgsbilanz in den Bereichen Verkauf und Geschäftsentwicklung in der EMEA-Region”, so Eric L. Pratt, CEO von Taqua. „Wir freuen uns darauf, diesen Markt kennenzulernen und zu führen, denn wir wollen unseren US-Erfolg bei mobilen Konvergenzlösungen wiederherstellen.“

Die neue EMEA-Geschäftszentrale wird Support für den Verkauf von Taquas branchenführenden Core-Netzwerklösungen für Mobilnetzbetreiber bieten. Taqua bietet einzigartige, innovative Technologielösungen, die die Investitionen der bestehenden Serviceprovider wirksam einsetzen und die Internetworking-Herausforderungen zwischen den verschiedenen Netzen 3G, Small Cell, WiFi, und 4G/LTE lösen. Taquas Virtual Mobile Core-Lösungen wie Integrated VoWiFi ermöglichen Mobilnetzbetreibern, ihren Nutzern einen nahtlosen Übergang zwischen den verschiedenen 2G/3G-, WiFi- und LTE-Netzwerken zu bieten.

„Taqua tritt auf den Markt in EMEA zu einer optimalen Zeit ein, mit einem beeindruckenden Portfolio an Lösungen, die von den Betreibern in Nordamerika eingesetzt werden und für die Betreiber in EMEA genau das Richtige sind”, so Matthias Leisurs. „Das Wachstumspotenzial von Taquas Virtual Mobile Core-Lösungen ist hier gewaltig, denn die Betreiber bemühen sich, fortgeschrittene Dienste einzuführen. Ich bin begeistert von der Aussicht, dieser Region Taquas Innovationen zu bringen.”

Taqua stellt seine mobilen Lösungen beim LTE World Summit 2014 in Amsterdam vom 23. bis 25. Juni 23 vor. Kommen Sie zu Taqua am Stand Nr. 52a

Weitere Informationen finden Sie unter www.taqua.com.

Über Taqua® LLC.

Taqua bietet eine reiche und nahtlose Nutzererfahrung beim Übergang von den alten Netzwerken zu LTE- und IMS-Architekturen. Für mehr als ein Jahrzehnt haben Hunderte von Festnetz-, Kabel- und Mobilnetzbetreibern Taquas Mobile Convergence Core, Switching-Technologie, IP-Peering und hochentwickelte Applikationen der nächsten Generation eingesetzt, um IP-basierte Lösungen für den Übergang von alten Netzwerken zu liefern und fortgeschrittene Dienste für die Nutzer aller Breitbandnetze zu bieten. Der Hauptsitz von Taqua ist in Dallas, Texas (USA), und die Firma verfügt über Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in Boston, Massachusetts (USA), in Toronto, Kanada und in Dallas, Texas (USA). Für weitere Informationen über Taqua melden Sie sich telefonisch unter +1.972.692.1800 oder besuchen Sie unsere Website www.taqua.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Ketchum für Taqua
Patrick Foarde, +1-404-879-9254
Patrick.foarde@ketchum.com


Source(s) : Taqua, LLC