Taqua weitet VoWLAN-Plattform auf UMTS-Netzwerke aus

24/06/2014 - 23:34 von Business Wire

Virtueller Mobile Core nutzt vorhandene Wählvorrichtung und Messaging-Schnittstelle des Smartphones, um nahtlose Mobilfunk- und WLAN-Kommunikation weiterzuleiten.

Taqua®, LLC, ein führender Anbieter von Mobile- und Fixed-Core-Networking-IP- Konvergenzsystemen und -anwendungen, hat heute auf dem LTE World Summit in Amsterdam die allgemeine Verfügbarkeit seines Voice over WLAN (VoWLAN) Virtual Mobile Core für seine UMTS-basierten Netzwerke bekannt gegeben.

Die Virtual Mobile Core VoWLAN-Lösung von Taqua ermöglicht es Betreibern, Telefonie- und Messagingservices über WLAN-Netzwerke anzubieten, während das Nutzererlebnis genau gleich bleibt – ganz gleich, ob die Anrufe und Nachrichten über WLAN oder über Mobilfunk gehen. Je nach Signalstärke entscheidet sich das Telefon für das WLAN- oder das Mobilfunknetz, um eingehende und ausgehende Anrufe und Nachrichten durchzuführen. So können die Betreiber jeden vorhandenen WLAN-Zugang nutzen, die Gesamtauslastung des Mobiltelefons reduzieren und die Netzverfügbarkeit erweitern und verbessern. Im Zuge des Erfolgs von Taquas CDMA-Lösungs-Set, das im Februar von Sprint eingeführt wurde, hat Taqua die Entwicklung seiner neuen UMTS-VoWLAN-Plattform abgeschlossen und damit begonnen, die neue UMTS-Lösung bei Wireless- und Breitband-Betreibern zu testen.

„Es gibt entscheidende Vorteile, die dafür sprechen, dass Betreiber von Wireless-Netzen und die neue Konkurrenz im Mobilfunkbereich ein nahtloses ,WiFi-first‘-Modell für mobile Telefonie und Messaging verwenden“, sagte John Hoadley, Wireless CTO bei Taqua. „Alle Serviceprovider sollten WLAN in vollem Umfang nutzen, da es das größte Netzwerk der Welt ist. Es handelt sich um einen sehr kosteneffektiven Ansatz für die Betreiber, um mit den OTT-Anbietern in Wettstreit zu treten und die Verfügbarkeit für Telefonie- und Messagingservices überall zu verbessern.“

Der nahtlose „WiFi-first“-Telefonie- und Messagingservice unterscheidet sich von jeder bisherigen Over-the-Top-(OTT-)Anwendung. Die Lösung von Taqua führt Anrufe sowohl über Mobilfunk als auch über WLAN von der Wählvorrichtung und Messaging-Schnittstelle und der bestehenden Telefonnummer aus durch. Die meisten OTT-Anwendungen erfordern eine getrennte, downloadfähige Schnittstelle, verschiedene Kontaktinformationen des Abonnenten (nicht die Mobilnummer des Nutzers) und bringen für den Abonnenten zahlreiche Komplikationen mit sich.

Im Gegensatz dazu ermöglicht die Lösung von Taqua Mobil- und WLAN-Anrufe von einer einzigen Telefonschnittstelle und der bestehenden Telefonnummer des Abonnenten aus. Die Taqua-Lösung nutzt die Wählvorrichtung, Kontakte, Anrufchronik und Voicemail des Telefons selbst sowie die entsprechende SMS-Funktion, wobei die gleichen SMS-Benachrichtigungen sowie die gleiche Inbox und Outbox verwendet werden. Die Abonnenten werden den Unterschied zwischen Anrufen über WLAN oder Handy nicht bemerken. Die Lösung von Taqua wird auch mit allen standardmäßigen nativen WLAN-Clients funktionieren, die in Smartphones und Tablets integriert sind.

Nahtloses Telefonieren und Messaging über WLAN ist nur eine aus einer Reihe von Lösungen, die in Taquas Virtual Mobile Core verfügbar sind, welcher darauf ausgelegt ist, Verknüpfungsprobleme zwischen 3G-, Small-Cell-, WLAN- und 4G-/LTE-Netzen zu lösen. Eine andere Anwendung ist Single Radio Voice Call Continuity (SRVCC).

Taqua präsentiert seine Lösung für Virtual Mobile Core VoWLAN vom 23 bis zum 25. Juni an Stand 52a auf dem LTE World Summit 2014.

Über Taqua® LLC.

Taqua bietet eine reiche und nahtlose Nutzererfahrung beim Übergang von den alten Netzwerken zu LTE- und IMS-Architekturen. Seit über einem Jahrzehnt verwenden Hunderte von Festnetz-, Kabel- und Mobilnetzbetreibern Taquas Mobile Convergence Core, Switching-Technologie, IP-Peering, Backhaul-Systeme und hochentwickelte Applikationen der nächsten Generation, um IP-basierte Lösungen für den Übergang von alten Netzwerken zu liefern und fortgeschrittene Dienste für die Teilnehmer aller Breitbandnetze einzurichten. Taqua hat seinen Hauptsitz in Dallas (Texas) und Standorte für Forschung und Entwicklung in Boston (Massachusetts), Toronto (Kanada) und Dallas (Texas) sowie eine neu eröffnete Niederlassung im hessischen Darmstadt. Weitere Informationen über Taqua sind telefonisch telefonisch unter +1 972-692-1800 erhältlich oder über unsere Website www.taqua.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Ketchum
Patrick Foarde, +1 404-879-9254
Patrick.foarde@ketchum.com


Source(s) : Taqua, LLC

Schreiben Sie einen Kommentar