Task Scheduler - Beim Logoff und/oder Hibernate/Sleepmodus...

05/08/2008 - 17:32 von Georg Binder - vistablog.at | Report spam
Hallo!

Habe eine interessante Frage gestellt bekommen, die ich so auch nicht
beantworten kann (bzw. nicht sicher bin ob es da nicht einen viel
einfacheren Weg gibt)

User möchte CompletePCBackup beim Logout fahren (oder Sleepmodus).

Gut, das Backup ist mit wbadmin kein Problem, aber wo reinhàngen? Als Logout
Script per Group Policy? (dann wàre ich in der falschen Newsgroup,...)

Oder - und das ist dann die eigentliche Frage - gibt es einen Trigger im
Task Scheduler, wo man sich dran hàngen kann? Im Event Log bin ich noch
nicht wirklich fündig. Zumindest klingt aber als Trigger "bei Trennung von
Benutzersitzung" verdàchtig danach.

Warum ich an den Taskscheduler denke: der ist in den Home Versionen auch
drin, im Gegensatz zu gpedit und dann müßte man in die Registry auch rein...
was alles generell nicht "User-tauglich" ist. Im vorliegenden Fall eh egal,
da CompletePCBackup eh nur in Business+ drin ist. Aber auch ein SyncToy
könnte man beispielsweise so vor dem Schlafengehen zum Sync anstossen.

Für Ideen dankbar!

Georg
http://www.vistablog.at
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas D.
06/08/2008 - 11:35 | Warnen spam
Hallo Georg,

User möchte CompletePCBackup beim Logout fahren (oder Sleepmodus).

Gut, das Backup ist mit wbadmin kein Problem, aber wo reinhàngen? Als Logout
Script per Group Policy? (dann wàre ich in der falschen Newsgroup,...)

Oder - und das ist dann die eigentliche Frage - gibt es einen Trigger im
Task Scheduler, wo man sich dran hàngen kann? Im Event Log bin ich noch
nicht wirklich fündig. Zumindest klingt aber als Trigger "bei Trennung von
Benutzersitzung" verdàchtig danach.



Ich würde den Sinn eigentlich hinterfragen.
Möchte ich wirklich, dass bei jedem Logout bzw. Shutdown/Neustart das
Backup getriggert wird?

Làsst sich das Backup überhaupt ohne UI ausführen (Stichwort "Festplatte
voll" und andere Meldungen - wie wird der Nutzer hierüber informiert)?


Ansonsten:
Dein genannter Trigger wàre richtig, wenn du den Logout-Zeitpunkt meinst.

Für Neustart/Shutdown würde ich einen Filter auf das passende Ereignis [1]
setzen.

Das wirft aber noch eine weitere Frage auf:
Windows tötet irgendwann Prozesse, wenn sie binnen X (x ist konfigurierbar)
Sekunden nach Shutdown-Signal noch immer laufen. Wie sieht es hier mit dem
Backup aus?

Alles im allen: Klingt für mich nach einer schlechten Idee, das Backup an
den Logout/Shutdown zu binden.


Siehe auch:
=[1] http://www.microsoft.com/technet/su...&EvtID74&EvtSrc=User32&LCID33


Grüße,
Thomas

Ähnliche fragen