Taskleiste "automatisch ausblenden" will nicht mehr

22/03/2008 - 14:15 von Hildegard Neuner | Report spam
Seit kurzer Zeit funktioniert die Taskleisten-Einstellungen
"automatisch ausblenden" nicht mehr.

Ist der IE oder der FF oder der WinExplorer oder der "Forte Agent" -
ist irgendein Fenster maximal geöffnet, schaltet sich bei Mausbewegung
an den unteren Rand des Bildschirmes die Taskleiste nicht mehr
ergànzend hizu.

Das geschieht allein, wenn ich das jeweilige Fenster derart minimiere,
daß der untere Rand des Windows-Fensters für die bedarfsweise
zugeschalte Taskleiste entsprechenden Raum làßt. Zuviel Platz
zugestanden, verdeckt die untere Fensterseite die nun aufklappende
Taskleiste, zuwenig Platz zugestanden, "schimmert" ein Rest des
Desktopshintergrundes zwischen den "Ritzen" des oberen
Taskleistenrandes und des unteren Fensterteiles des gerade geöffneten
Fensters durch.

Wie kann ich Windows "erklàren", daß es wie zuvor die Taskleiste immer
zu öffnben hat bei einer Mausbewegung nach unten und zugleich auch
immer den unteren Teil des jeweiligen Windowsfensters überdeckt?

Danke sehr für eure Hilfe(n)!
 

Lesen sie die antworten

#1 Kallu Wiegand
22/03/2008 - 15:42 | Warnen spam
Hildegard Neuner schrieb:

Wie kann ich Windows "erklàren", daß es wie zuvor die Taskleiste immer
zu öffnben hat bei einer Mausbewegung nach unten und zugleich auch
immer den unteren Teil des jeweiligen Windowsfensters überdeckt?



Ist "Taskleiste immer im Vordergrund halten" unter Eigenschaften der
Taskleiste aktiviert?

Gruß, Kallu
Schönen Rest vom Tag <

Ähnliche fragen