Tastatur abgesoffen

11/12/2012 - 11:42 von Christian Brandt | Report spam
Gerade habe ich eine Tastatur aus einem Wasservorfall gezogen... durch
eine Fensterritze ist Wasser ins Haus getropft direkt in die Tastatur...
sagen wirs mal so, sie war schwippschwappvoll bis oben hin und das
vermutlich mehrere Tage.

Interessantweise geht sie noch immer einwandfrei, sogar als das Wasser
noch drin war - ich habe nàmlich erstmal garnichts gemerkt nur als ich
beim anmelden nasse Finger bekam fiel mir das Schlamassel auf. Noch
schnell den Rechner mit poweroff runtergefahren und dann die Tastatur
vorsichtig zur Badewanne getragen und ausgeleert.

Jetzt liegt sie zum Trocknen auf der Heizung, ein kurzer Zwischentest
nach zwei Stunden trocken sah gut aus.

Modell ist eine Cherry G83-6105. Sag mal einer daß das keine Qualitàt ist.

Christian Brandt
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Limburg
11/12/2012 - 13:17 | Warnen spam
Christian Brandt wrote:

Gerade habe ich eine Tastatur aus einem Wasservorfall gezogen... durch
eine Fensterritze ist Wasser ins Haus getropft direkt in die Tastatur...
sagen wirs mal so, sie war schwippschwappvoll bis oben hin und das
vermutlich mehrere Tage.

Interessantweise geht sie noch immer einwandfrei, sogar als das Wasser



Das ist schön.

Jetzt liegt sie zum Trocknen auf der Heizung, ein kurzer Zwischentest
nach zwei Stunden trocken sah gut aus.



Gut aussehen mag sie. Üblicherweise besteht die "Mechanik" solcher
Tastaturen meist aus mehrenen Lagen Folien mit Leiterbahnen und
Kontaktflàchen. Wenn Feuchtigkeit zwischen die Folien zieht, dann
dauert es Tage oder noch lànger, bis das getrocknet ist.

MfG Michael

Ähnliche fragen