Tastatur tot im Windowmanager

27/10/2011 - 18:36 von Christian Garbs | Report spam
Mahlzeit!

Vorweg: Ideen für Umleitungen in Spezialnewsgruppen sind gerne gesehen!

Ich habe mit zunehmender Rechnergeschwindigkeit folgendes Problem:
Nach Start meiner X-Session kommen manchmal keine Tastendrücke bei den
X-Applikationen an. Der Windowmanager bleibt per Tastatur steuerbar,
aber alles andere (Browser, Xterms, ...) reagieren nicht. Manchmal
betrifft das alle Tasten, manchmal nur die Modifier und die Buchstaben
selbst funktionieren.

Es scheint sich um eine Race-Condition zu handeln, die auf meinem
altersschwachen Notbook nie auftritt, auf meinem Desktoprecher hier
manchmal (da hab ich mich dann halt 2x eingeloggt, bis es
funktionierte), nach dem Ubuntu-Update auf oneiric schlàgt das Problem
jetzt aber zu 100% zu: Modifier hatte ich noch nie, andere Tasten
zumindest manchmal.

Die Distribution selbst hab ich nicht im Verdacht, unter Debian das
gleiche: je schneller der Rechner desto kaputt.

Windowmanager ist dieser hier:
https://github.com/mmitch/dwm-mitch
(eine alte dwm-Version, personalisiert und erweitert)

Nun die Frage: Wie Grenze ich das Problem sinnvoll ein?
Was kann ich tracen? Ich komme per SSH auf die Kiste, kann ich mir
irgendwie anzeigen lassen, wie das X intern die Events verteilt,
sprich: wer würde bei einem Tastendruck benachrichtigt und wer nicht,
wohin verschwinden meine Events?

Momentan habe ich meine Tastenbelegung notdürftig auf i3
umgeschrieben, damit hab ich erstmal einen funktionierenden
Windowmanager, aber ich möchte schon wieder zu meinem alten zurück --
persönlicher konfiguriert als selbst dran herumgehackt geht
schließlich nicht.

Gruß
Christian
Christian.Garbs.http://www.cgarbs.de
Lerne klagen, ohne zu leiden!
 

Lesen sie die antworten

#1 Dirk Thierbach
28/10/2011 - 09:46 | Warnen spam
Christian Garbs wrote:
Ich habe mit zunehmender Rechnergeschwindigkeit folgendes Problem:



"Zunehmende Rechnergeschwindigkeit" klingt nach race condition.

Nach Start meiner X-Session kommen manchmal keine Tastendrücke bei den
X-Applikationen an. Der Windowmanager bleibt per Tastatur steuerbar,
aber alles andere (Browser, Xterms, ...) reagieren nicht. Manchmal
betrifft das alle Tasten, manchmal nur die Modifier und die Buchstaben
selbst funktionieren.



Irgendein Grab, der nicht wieder zurueckgenommen wurde?

Windowmanager ist dieser hier:
https://github.com/mmitch/dwm-mitch
(eine alte dwm-Version, personalisiert und erweitert)

Nun die Frage: Wie Grenze ich das Problem sinnvoll ein?



Mein spontaner Verdacht waere ein Bug im Windowmanager: Eben ein Grab,
auf den keine Ungrab folgt.

Was kann ich tracen?



Windowmanager gegen einen anderen tauschen. Wenn das Problem weg ist,
war's der Windowmanager. AFAIK kann man Grabs nicht tracen (falls jemand
weiss, wie das geht, bitte mich korrigieren). Das einfachste ist also
wohl, sich mal den Source des Windowmanagers anzuschauen und ein
bisschen logging an interessanten Stellen zu betreiben.

Ich komme per SSH auf die Kiste, kann ich mir irgendwie anzeigen
lassen, wie das X intern die Events verteilt, sprich: wer würde bei
einem Tastendruck benachrichtigt und wer nicht, wohin verschwinden
meine Events?



Soweit ich weiss, nicht. Es gibt "xtrace", aber benutzt habe ich das auch
noch nicht, um moeglicherweise verschwindet damit auch die race condition.

Momentan habe ich meine Tastenbelegung notdürftig auf i3
umgeschrieben, damit hab ich erstmal einen funktionierenden
Windowmanager,



Wenn die Probleme damit weg sind, ist's definitiv der alte WM.

aber ich möchte schon wieder zu meinem alten zurück -- persönlicher
konfiguriert als selbst dran herumgehackt geht schließlich nicht.



Und wenn Du daran hacken willst, brauchst Du sowieso den Source, also
wuerde ich da auch mit dem Debuggen ansetzen. Erstmal "grep -i grab *"
und sich die Logik mal in Ruhe anschauen. Vielleicht sieht man den
Fehler dann schon.

- Dirk

Ähnliche fragen