Taugt FreeBSD noch was? Ich hab die Antwort!

21/03/2011 - 00:53 von Fritz Heiss | Report spam
NEIN!!!

Es taugt einen feuchten Rotz, ich könnte kotzen wenn ich sehe was aus
meinem einst so hochgepriesenen Betriebssystem geworden ist!

Meine alte Platte, die ich vor einem halben Jahr eingemottet habe,
weil es mir auf die Eier ging, daß nie was richtig funktioniert hat,
vom Flash-Player bis zum USB-Stack, hat noch etwa 500G Daten drauf,
blöderweise auf einem ZFS. Eigentlich sollte ich die ganze Drecksmühle
platt machen und... aber geht ja nicht, naja vielleicht schmeiss ich
schnell ein Solaris drauf, das dürfte schneller gehen als das BSD dazu
zu bekommen anstàndig zu funktionieren.

Ich hab mir ein kleines NAS besorgt, nix grosses, paar Euro, eine
Platte rein, los gehts. Ha, von wegen!

Mounten mit Samba => Share wird gemountet, danach aber kein Zugriff,
bleibt einfach im Nirwana hàngen. Jippie

Zugriff mit smbclient => muss man natürlich nachinstallieren. Ist
normalerweise in so ziemlich jedem Samba-package oder den Original-
Sourcen dabei, aber bei BSD, da muss man es extra installieren. Egal,
làuft eh mit 3MB/sec, da sitz ich in einer Woche noch im Keller.

NFS => Oh yeah baby, showmount geht, rpcinfo geht, mounten: rpc
program not registered. Alles so gemacht wie es im Handbuch steht? Jo.
Zig Foren und sonstwas durchgeforstet, alle möglichen Problemlösungen
durchgeforstet? Jo. mounten: rpc AAAAAAAARGH

Also gut, eine andere Platte rein, rüberkopieren, BSD ins Nirwana
kicken.

Platte mit fdisk gelöscht, eine partition angelegt, versucht ein linux-
filesystem draufzumachen: e2fs muss natürlich nachinstalliert werden,
hey was soll der Kàse von wegen gleich mit reinpacken, wàre ja luxus.
ext4 làsst sich sogar anlegen,

Mounten? Wie mountet man sowas? wo ist mount.ext4? Gibts nicht, ist
nicht da! AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAFUCKYOU

Also gut, versuchen wir es anders aber... hÎ fdisk zeigt wieder die
anderen Partitionen die vorher drauf waren! Oh, gpt und mbr
durcheinander? hm hm hm. na gut, mal sehen

gpt not found. Ja wo isses denn? Es gibt ein Package gpte,
installieren.

gpte --help => gpte: usage: öhm???
gpte => usage: aha?
man gpte => . aha so gehts

gpte check /dev/ad5 => segmentation
fau...LECKMICHDOCHAMARSCHDUDRECKSAU!




So, das musste ich mal loswerden. Viel Spaß noch mit diesem Müll. Nach
10 Jahren BSD kann ich jetzt wenigstens definitiv sagen: Das war wohl
nix Berkeley
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Baumgartner
21/03/2011 - 12:48 | Warnen spam
Am (at) Sun, 20 Mar 2011 16:53:32 -0700 (PDT) schrieb (wrote) Fritz
Heiss:

naja vielleicht schmeiss ich
schnell ein Solaris drauf, das dürfte schneller gehen als das BSD dazu
zu bekommen anstàndig zu funktionieren.



Dazu kann ich dir nicht raten. Ich hatte mit Solaris noch mehr
àrger als mit NetBSD, sogar auf einer original Sun-Kiste die nur
original Teile enthielt!

Ähnliche fragen