TDSL 16 Annex-J -- wie Fehler eingrenzen?

05/02/2016 - 12:18 von Markus R. Kessler | Report spam
Hallo zusammen,

bei meinen Eltern ist seit 1/2 Jahr Telekom 16MBit VoIP / AnnexJ im
Einsatz, bisher ohne Ausfall.

Heute morgen dann der Hilfeschrei, an der Fritzbox 7490 blinke stàndig
WLAN und DSL, und Telefonie inaktiv.

An der Konfiguration wurde sicher nichts geàndert, da sie (zu ihrem
eigenen Schutz) keinen Zugang zur FB haben. Als der Fehler auftrat, war
auch niemand im Haus (auch keine Karnickel, die an den Kabeln geknabbert
haben könnten).

Nach Vermutung Sync-Fehler, dann Anruf bei der Telekom.
Die sind sich sehr sicher, dass es eben nicht an TAL oder DSLAM liegt,
sondern am DSL-Kabel zum Router.
Nett: Man könne sich ein neues Kabel im T-Shop abholen (ist aber
Reiseaufwand).

Vorab habe ich daher vorgeschlagen, direkt an der Wand in der Telekom-Dose
Leerlaufspannung und Kurzschlussstrom per Multimeter zu prüfen.
Obwohl es Signale im MHz-Bereich sind, hàtte ich zumindest bei
Kurzschliessen der beiden Adern mehr als exakt Null mA erwartet.

Leider ist es mir im Moment terminlich nicht möglich, da hinzufahren.

Weiss vielleicht jemand, wie exakt die Messung der Telekom ist, bzw., ob
die wirklich sicher unterscheiden können, ob Fehler auf TAL oder Kabel zum
Router? DSLAM oder TAL kann ich noch verstehen, aber Unterscheidung TAL
und FB-Kabel?

Danke und Gruss,

Markus

Please reply to group only.
For private email please use http://www.dipl-ing-kessler.de/email.htm
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Bockelmann
05/02/2016 - 14:16 | Warnen spam
Markus R. Kessler schrieb:

Weiss vielleicht jemand, wie exakt die Messung der Telekom ist, bzw., ob
die wirklich sicher unterscheiden können, ob Fehler auf TAL oder Kabel zum
Router? DSLAM oder TAL kann ich noch verstehen, aber Unterscheidung TAL
und FB-Kabel?



ich vermute mal, dass die Telekom nur den Signaturstecker der
Speedport-Router finden kann. Die Fritzbox wird mutmaßlich so etwas
nicht haben.
Aber die Telekom kann "messen", ob ein DSL-Model gefunden wurde und ob
dieses mit dem DSLAM kommuniziert. Ist das nicht der Fall, kann es ja
nur die Strippe von der TAE zur Fritzbox sein (Achtung: Sarkasmus)

Alternativ wurde das Modem der Fritzbox durch Überspannung gemeuchelt.
Irgendwo müssen die Boxen mit defektem Modem auf ebay ja herkommen.

Als ich im Mai letzten Jahres von AnnexJ auf AnnexJ + LTE (Magenta
Hybrid) gewechselt bin hieß es auch, ich hàtte eine Fremdspannung auf de
Leitung.
Nach fünf tagen stellte ein Techniker fest, dass man mich bei Schaltung
des Hybrid nur vom alten Linemodul ab- aber nicht aufs neue aufgeklemmt
hatte. Vielleicht sind Deine Eltern Opfer einer Umklemmaktion geworden.
Zur Zeit schaltet die Telekom viele VDSL-Anschlüsse.


Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann
F/V +49-3221-1143516

Ähnliche fragen