Technik Xylobands Leuchtarmbänder?

16/09/2012 - 16:56 von Thorsten Ostermann | Report spam
Hallo zusammen!

Hat sich hier schonmal jemand mit der Technik befasst, die in den
"Xyloband" Leuchtarmbàndern steckt [1,2]? Diese Dinger werden bei den
Konzerten von Coldplay an die Besucher verteilt und wàrend der Shop
ferngesteuert eingeschaltet. Das ist schon ein interessanter Effekt,
wenn die ganze Kölnarena anfàngt zu blinken.

Interessant wàre vor allem, wie die Teile angesteuert werden, und ob man
die ggf. auch ohne den "Master" zum Leuchten bringen kann. Wenn man eine
der Knopfzellen rausnimmt und wieder einsetzt, gehen die LEDs einmal
kurz an, vermutlich als Funktionstest. Insgesamt sind drei Knopfzellen
drinn, vermutlich eine für den Controller/Logik, zwei als Versorgung für
die LEDs. Die zwei ICs sind vermutlich ein µC und ein Funkempfànger?!
Bilder siehe [3,4].

Gruß
Thorsten

[1] xylobands.com/glowbands-product_info.php
[2] http://en.wikipedia.org/wiki/Xyloband
[3] http://ostermann-net.de/misc/xyloband1.jpg
[4] http://ostermann-net.de/misc/xyloband2.jpg

PGP welcome!
Thorsten online: http://www.ostermann-net.de/electronic
Rund um Schrittmotor, Fràs-Bohr-Plotter & Mikrocontroller
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Ertelt
16/09/2012 - 17:15 | Warnen spam
Und so sprach Thorsten Ostermann:

...
Interessant wàre vor allem, wie die Teile angesteuert werden, und ob man
die ggf. auch ohne den "Master" zum Leuchten bringen kann. Wenn man eine
der Knopfzellen rausnimmt und wieder einsetzt, gehen die LEDs einmal
kurz an, vermutlich als Funktionstest. Insgesamt sind drei Knopfzellen
drinn, vermutlich eine für den Controller/Logik, zwei als Versorgung für
die LEDs. Die zwei ICs sind vermutlich ein µC und ein Funkempfànger?!
Bilder siehe [3,4].




Sich mit einem Breitband-Scanner hinzustellen ist dir wohl zu einfach ;)

Vor allem der im Wikipedia verlinkte Beitrag...

Technology: "exist anecdotes of Xylobands "coming back to life" at
seemingly random times."

...pricht dafür, dass eine der üblicen Frequenzen für Funksender im
Bereich 868..900MHz verwendet wird.

Einfach mal eines zerlegen. Meistens sind Standard-Bauteile drin, welche
auf die Frequenz schließen lassen.

Ernsthaft wirst du aber nicht umhin kommen, mal einen Master in die
Finger zu bekommen...

Roland

Ähnliche fragen