Technitel entscheidet sich für Avanti Communications als Anbieter von Satellitenverbindungen für den polnischen Versorgersektor

04/12/2013 - 17:33 von Business Wire
Technitel entscheidet sich für Avanti Communications als Anbieter von Satellitenverbindungen für den polnischen Versorgersektor

Die polnische Telekommunikationsinfrastruktur-Betreibergesellschaft Grupa Technitel hat mit Avanti Communications einen Mehrjahresvertrag über die Bereitstellung von Satellitendiensten im Ka-Band geschlossen.

Das umfassende Telekommunikations-Portfolio der Technitel Group umfasst Produkte zur Vernetzung über Glasfaser- und Kupferkabel sowie Satellitenverbindungen. Diese Produkte stellt das Unternehmen anderen Telecom-Carriern, staatlichen Stellen, Unternehmen und Privatkunden zur Verfügung. Die Avanti-Dienste werden zunächst genutzt, um über Infratel (einem Unternehmen der Technitel Group) den Bedarf im Unternehmenssektor zu decken. Infratel unterhält Verträge mit einigen der größten Energieversorger in Polen.

Rafal Rodziewicz, Vorstandsvorsitzender, erklärte dazu:

“Unsere Entscheidung für die Partnerschaft mit Avanti basierte auf der Tatsache, dass dieses Unternehmen außerordentlich flexibel ist, was die Erfüllung von Kundenwünschen betrifft, und über die nötige Kompetenz verfügt, um auch Dienste für so anspruchsvolle Kunden wie Strom- und andere Energieversorger zu konfigurieren und bereitzustellen.”

Matthew O’Connor, Chief Operating Officer von Avanti, ergänzte:

“Die Unternehmen in der Versorgerbranche verlangen höchste Verfügbarkeit. Daher freuen wir uns, dass ein so renommierter Anbieter wie Technitel die Qualität der Avanti-Dienste in seinem Auswahlverfahren gewürdigt hat. Unsere Partnerschaft wird nicht nur dem Versorgersektor einen herausragenden Service bescheren, sondern auch die Flexibilität schaffen, um zahlreichen anderen Bedarfsträgern im Unternehmenssektor maßgeschneiderte Dienste zur Verfügung stellen zu können.”

-ENDE---

Über Avanti

  • Avanti verkauft satellitengestützte Datenkommunikationsdienste an Telekommunikationsunternehmen, die Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden versorgen.
  • Der erste Satellit von Avanti, HYLAS 1, wurde am 26. November 2010 ins All geschickt. Er war der erste superschnelle Breitbandsatellit, der in Europa gestartet wurde.
  • HYLAS 2, der zweite Satellit von Avanti, wurde am 2. August 2012 in die Erdumlaufbahn gebracht. Er dehnt die Abdeckung durch Avanti auf Afrika, den Kaukasus und den Nahen Osten aus.
  • Der dritte Avanti-Satellit HYLAS 3 wird in Zusammenarbeit mit der ESA im Jahr 2015 gestartet und soll zusätzliche Kapazität in der EMEA-Region bereitstellen.
  • 83% der Flottenkapazität von Avanti richten sich an die wachstumsstarken Telekommunikationsmärkte in Afrika, im Kaukasus und im Nahen Osten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Avanti Communications Media Relations
Christian Georgeson
Tel.: +44 (0) 20 7749 1600
E-Mail: mediarelations@avantiplc.com


Source(s) : Avanti Communications

Schreiben Sie einen Kommentar