Teilchenphysik: Teilchenjagd auf der Erde und im Weltall

02/08/2015 - 20:00 von Fritz | Report spam
<http://diepresse.com/home/science/4...eltall>
Zitat:
»Bei der größten Konferenz für Hochenergiephysik des Jahres trafen sich
Fachleute aus aller Welt in Wien. Man feierte die Entdeckung eines neuen
Teilchens und tràumte von den Revolutionen der nàchsten Jahre.«

Davon ist dieser Punkt interessant

Zitat:
»Im Eis des Südpols
Ice-Cube ist der größte Neutrinodetektor der Welt, im Eis des Südpols,
einen Kubikkilometer groß. Halcen wurde auf der Konferenz mit dem
Cocconi-Preis ausgezeichnet, für herausragende Leistungen in der
Astrophysik. Er weist darauf hin, dass man die Quelle der kosmischen
Strahlung immer noch nicht kennt – über hundert Jahre nach ihrer
Entdeckung durch den Österreicher Victor Hess. Besonders hebt Halcen die
Wichtigkeit kommender Experimente zum Nachweis von Gravitationswellen
hervor, in Kombination mit seinen Neutrino-Messungen.
„Wir tràumen von der nàchsten galaktischen Supernova“, also einer
Sternexplosion in einer fernen Galaxie, die aufgrund ihrer gewaltigen
Energie auch bei uns zu beobachten wàre. Dabei würden nicht nur
hochenergetische Neutrinos, sondern auch starke Gravitationswellen
entstehen. Die kombinierte Messung wàre wie ein Jackpot für die Forscher.«

<http://www.rwth-aachen.de/global/sh...alglko>

<http://wwwo.physik.rwth-aachen.de/f...KJ.pdf>

<http://wwwth.mpp.mpg.de/members/raf...lo.pdf>

<http://www.astroteilchenphysik.de/O...lo.pdf>

fup d.s.p.

Fritz
Ironie, Sarkasmus, Satire, Farce, Persiflage, Metapher sind keinesfalls
ausgeschlossen!
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Grosch
03/08/2015 - 06:54 | Warnen spam
"Fritz" schrieb im Newsbeitrag news:
<http://diepresse.com/home/science/4...eltall>
Zitat: »Im Eis des Südpols
Ice-Cube ist der größte Neutrinodetektor der Welt, im Eis des Südpols, „Wir
tràumen von der nàchsten galaktischen Supernova“, also einer Sternexplosion
in einer fernen Galaxie, die aufgrund ihrer gewaltigen Energie auch bei uns
zu beobachten wàre. Dabei würden nicht nur hochenergetische Neutrinos,
sondern auch starke Gravitationswellen entstehen. Die kombinierte Messung
wàre wie ein Jackpot für die Forscher.«
<http://www.rwth-aachen.de/global/sh...alglko>
<http://wwwo.physik.rwth-aachen.de/f...KJ.pdf>
<http://wwwth.mpp.mpg.de/members/raf...lo.pdf>
<http://www.astroteilchenphysik.de/O...lo.pdf>



Und welche Probleme müssen Deiner Meinung nach diskutiert werden?
Ich kann was dazu beisteuern, denn ich habe mit meiner "Dynamischen
Gravitationstheorie" und der daraus abgeleiteten "Weltformel" das alles
erklàrt.
Es sind alles nur verschiedene Formen de Zusammenlagerung von "elementaren
Teilchen" eT, wie in der Chemie, und deren Bewegungen gegen einander.
Làsst sich also alles bereits erklàren, sind also keine neuen Erkenntnisse,
folglich unnütze Verausgabung von Arbeitszeit von Physikern und Steuern der
Bevölkerung, die besser in die Nutzung der Physik zur Verbessrung des Leben
der Menschen verwendet werden sollten.
Darüber sollte hier diskutiert werden!
Hauptsàchlich Du,n der nicht ei einziges mal etwas diskutierst, sondern nur
andere motzt. wenn sie etwas dazu beitragen, also ihre Meinung sagen.

Dieter Grosch www.grosch.homepage.t-online.de

Ähnliche fragen