Tele2 - ADSL Verbindung mit Speedtouch

04/04/2008 - 11:58 von Stefan Nowak | Report spam
Hallo,

Ich bih ein absoluter Linuxneuling, und habe mir grad Ubuntu parallel zu
WinXP installiert, was mir gottseidank auch gelungen ist :-)

Ich hab ein Speedtouch 585, dass anscheinend als Router konfiguriert
ist, auf dass in Windows über das VPN Netzwerk zugegriffen wird. Tele2
scheint den Internetzugang ja über PPPoE herzustellen, richtig?

Ich hab die letzten Tage schon einige Stunden gegoogelt, und
mittlerweile schwirrt mir der Kopf vor lauter IP Adressen,
Subnetzmasken, Bridges, LAN, WAN, Routern, etc. etc...

Auf deutsch gesagt, ich kenn mich mit dem ganzen Zeugs nicht wirklich
aus :-)

Ich hab jetzt bei Ubuntu mal folgendes probiert: Zuerst IP Adress
automatisch über DHCP beziehen für die Netzwerkverbindung. Dann übers
Terminal per pppoeconfig auf das Speedtouch zugreifen. Nur leider findet
er keinen "PPPOE Concentrator".

Das hab ich mir wohl zu einfach vorgestellt :-) Muss ich vorher das
Netzwerk per Hand einrichten? IP-Adressen (von Compi und vom Router),
Subnetzmasken, DNS-Server, Bridge, etc.?

Und meine noch wichtigere Frage: Wird da eh im Speedtouch selber nix
verstellt? Nicht dass ich dann nicht mal mehr über Windows ins internet
komme :-)

Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Griesser
04/04/2008 - 12:08 | Warnen spam
Stefan Nowak wrote:
Ich hab ein Speedtouch 585, dass anscheinend als Router konfiguriert
ist



Wenn es das wàre, dann bràuchtest du gar nichts mehr machen, ausser dir
eine DHCP Adresse zu organisieren.

auf dass in Windows über das VPN Netzwerk zugegriffen wird.



Wenn du noch zusàtzlich eine "VPN" Verbindung unter Windows aufbauen
musst, dann handelt es sich hierbei um ein für SU (Single User)
konfiguriertes Modem.

Tele2 scheint den Internetzugang ja über PPPoE herzustellen,
richtig?



Für Tele2 weiß ichs nicht konkret, aber normalerweise verwenden alle
Provider in Österreich standardmàßig PPTP (ausser das hat sich
geàndert).

Ich hab jetzt bei Ubuntu mal folgendes probiert: Zuerst IP Adress
automatisch über DHCP beziehen für die Netzwerkverbindung.



Und was kriegst da für Werte?
Was sagt `ifconfig` und `route -n`?

Dann übers Terminal per pppoeconfig auf das Speedtouch zugreifen. Nur
leider findet er keinen "PPPOE Concentrator".



Wie gesagt, ist vermutlich PPTP.

Das hab ich mir wohl zu einfach vorgestellt :-) Muss ich vorher das
Netzwerk per Hand einrichten? IP-Adressen (von Compi und vom Router),
Subnetzmasken, DNS-Server, Bridge, etc.?



Nein, am sinnvollsten wàre es, du würdest dein 585 auf MU (Multiuser)
umstellen, dann gibts kein Einwàhlen mehr und du hast noch die
zusàtzliche Sicherheit einer "Firewall" dazugekauft weil deine Clients
dann nicht mehr direkt mit dem Internet verbunden sind, sondern sich
hinter dem Router verstecken.

Und meine noch wichtigere Frage: Wird da eh im Speedtouch selber nix
verstellt?



Sofern du da nichts rumkonfigurierst (Stichwort Speedtouch CD, etc.)
nicht, ein. Aber das Speedtouch zu konfigurieren ist keine große
Hexerei, oft hilft der AON Modemkonfigurator (mit dem man übrigens auch
inode und andere Provider konfigurieren kann) bzw. die Utilities auf
deiner Speedtouch CD.

Eine sehr gute Wissensdatenbank zu diesem Thema findest du unter:

http://xdsl.at

und den AON Modemkonfigurator sowie aktuelle Konfigurationsfiles für
AON User gibts unter:

http://members.aon.at/modemkonfig

ciao,
Alex

Ähnliche fragen