Telefonladeadapter fürs Auto

03/07/2008 - 13:32 von Mark Ise | Report spam
Hallo,

mein altes Nokia 7150 lasst sich mit den neumodischen Steckernetzteilen
von Nokia nicht laden. Wenn ich das 7150 aber an meine beiden
12V-Adpater fürs Auto hànge, dann làdt es.

Bisher dachte ich immer, dass in diesen 12V-Adaptern nur ein 7805 oder
LM317 oder sowas sàße, bis ich gerade eben ein hochfrequentes Fiepen in
dem billigen *nicht* originalen Adapter gehört habe.
Ich hab reingesehen und erstaunt eine kleine Platine mit 3
Transsistoren, einer Drossel, 2 Dioden und einigen Kondensatoren und
Widerstànden gesehen.

Mal ne Frage: Wozu wird dieser ganze Aufwand getrieben?

Mark
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
03/07/2008 - 13:41 | Warnen spam
"Mark Ise" schrieb im Newsbeitrag
news:g4idcb$gum$

Mal ne Frage: Wozu wird dieser ganze Aufwand getrieben?




Schaltregler, bringt geringere Verlustleitung und spart damit
den Kuehlkoerper und der waere das teuerste: Ist also billiger
auf diese Art.
Meistens ist aber ein MC34063 drin.
Einzeltransistoren waeren zwar Joergs Methode, ob es so aber
ausreichend Ueberspannungs/Ueberlast/Uebertemp/Kurzschluss-
geschuetzt ist, wage ich zu bezweifeln.
Manfred Winterhoff

Ähnliche fragen