Telekom DSL ohne Splitter bis zu 6000 Fritz besser als Speedport W921V?

18/04/2015 - 19:26 von Andreas Bockelmann | Report spam
Hallo liebe Zielgruppe,

seitdem ich den DSL ohne Splitter (VOIP) habe, ist hier ein Speedport
W921V zur Miete im Haus. Ich bekomme im Downstream ca. 5000 kbit, die
Leitung ist sehr grenzwertig (Dorf)

Wàre evtl. etwas mehr Reserve mit einem AVM-Produkt zu erwarten?
Wichtig ist mir auch eine Unterstützung meiner ISDN-Geràte. Über den
Speedport bekomme ich auch lupenreine Datenverbindungen über ISDN
B-Kanal, darasuf möchte ich nicht verzichten.

W-LAN und DECT sind am Speedport deaktiviert, brauche ich dort nicht, da
hinter dem Speedport noch ein richtiger(tm) Router steckt. Mir ginge es
bei einem Wechsel rein um die Steigerung der Datenrate.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann
F/V +49-3221-1143516
 

Lesen sie die antworten

#1 georg.schwarz
18/04/2015 - 20:33 | Warnen spam
Andreas Bockelmann wrote:

Hallo liebe Zielgruppe,

seitdem ich den DSL ohne Splitter (VOIP) habe, ist hier ein Speedport
W921V zur Miete im Haus. Ich bekomme im Downstream ca. 5000 kbit, die
Leitung ist sehr grenzwertig (Dorf)



wird Annex-J oder Annex-B verwendet? ADSL2+ oder ADSL?


Wàre evtl. etwas mehr Reserve mit einem AVM-Produkt zu erwarten?



die Verbindungsqualitàt wird natürlich vom konkret eingesetzten Modem
beeinflusst (wie stark, vermag ich nicht zu sagen), aber ich wüsste
keinen Grund zur konkreten Annahme, dass hier unbedingt AVM besser wàre
als andere.
(ganz früher war es eher so gewesen, dass die damaligen Fritzboxen eher
schwache DSL-Modems drin hatten; für einen Vergleich mit heute ist das
allerdings aussagelos).

Wichtig ist mir auch eine Unterstützung meiner ISDN-Geràte. Über den
Speedport bekomme ich auch lupenreine Datenverbindungen über ISDN
B-Kanal, darasuf möchte ich nicht verzichten.



man bekommt eine 64 bzw. 128 kbps ISDN-Datenverbindung bei einem
All-IP-Anschluss? Wie wurde das getestet? Und wieso ist es so wichtig?


W-LAN und DECT sind am Speedport deaktiviert, brauche ich dort nicht, da
hinter dem Speedport noch ein richtiger(tm) Router steckt. Mir ginge es
bei einem Wechsel rein um die Steigerung der Datenrate.



ich glaube da wird nicht so wahnsinnig viel möglich sein durch reinen
Geràtewechsel.
Ich würde zunàchst mal schauen, ob man potenzielle Störfaktoren wie
Leitungsverlàngerungen, lose Stecker usw. verringern kann.

VDSL gibt es vermutlich an dem Standort nicht?
Wenn noch kein Annex-J eingesetzt wird, könnte die Schaltung von Annex-J
etwas bringen; aber vermutlich wird die Telekom dies bereits gemacht
haben, falls es an der betreffenen Vermittlungsstelle zur Verfügung
steht.


Georg Schwarz http://home.pages.de/~schwarz/
+49 176 91313874

Ähnliche fragen