Telering: Zwang zu elektronischer Rechnung

26/10/2007 - 20:15 von Johann Mayerwieser | Report spam
Hallo,

hab soeben eine Vertragsverlàngerung bei Telering gemacht und das
Ericson 810i genommen. Wollte es zuerst über Internet machen, aber da
waren 2 Punkte, die mir nicht gefallen haben:

Ich erklàre mein Einverstàndnis zur Übermittlung meiner Daten gemàß
den AGB für Telekommunikationsdienstleistungen.

(Wozu und wohin wollen die meine Daten übermitteln?)

und:
Ich bin einverstanden, meine tele.ring Rechnung ab 01.01.2008
ausschließlich auf elektronischem Weg zu erhalten. Sollte ich eine
Rechnung in Papierform wünschen, kann tele.ring ein angemessenes
Entgelt lt. Tarifbestimmung verrechnen.

Na dem stimme ich sicher nicht so einfach zu.

Jedenfalls, als ich die beiden Kàstchen nicht angehakt habe, ist bei
der Bestellung nichts weitergegangen. Na gut - hab ich mir gedacht:
Ruf ich halt an und mach das Ganze telefonisch, ist ebenfalls per
Fernkommunikationmittel abgeschlossen und beinhaltet somit das
Rücktrittsrecht.


Meine Frage:
Was soll dieser zweite Punkt? Wollen die die AGB bzw. die Tarife in
dieser Beziehung àndern? (Könnte ja dann das außerordentliche
Kündigungsrecht greifen).

Liebe Grüße
Hannes

Für persönliche Nachricht Reply-Adresse verwenden und "usenet" im Betreff einfügen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Patrick Ahrer
26/10/2007 - 20:24 | Warnen spam
Johann Mayerwieser schrieb:
Meine Frage:
Was soll dieser zweite Punkt? Wollen die die AGB bzw. die Tarife in
dieser Beziehung àndern? (Könnte ja dann das außerordentliche
Kündigungsrecht greifen).



Genau um solche Probleme zu vermeiden, werden sie es wohl so versuchen,
dass sie Neuabschlüsse und Vertragsverlàngerungen nur mehr mit dieser
Klausel zulassen. Dann stimmst Du dieser ja zu. Das soll jetzt nicht
heißen, dass das damit automatisch wasserdicht ist, aber zumindest das
Problem mit der außerordentlichen Kündigung durch den Kunden sind sie
damit los.

patrick

Ähnliche fragen