Forums Neueste Beiträge
 

Telnet & Terminalemus

06/01/2010 - 20:31 von Bernd Hohmann | Report spam
Ich stehe hier etwas auf dem Schlauch:

Eine klassische Unix-Anwendung ist klassisch nur über eine
Terminalemulation der Sorte "terminalprogramm {ip-adresse}" erreichbar.

"telnet 123.123.123.123" geht, aber ich brauch da irgendeine Irre
VT-Irgendwas Variante.

Kann mir mal jemand einen Pointer geben nach was ich suchen muss (also
vielseitiger Terminal-Emulator der eine IP-Adresse als Ziel abkann)?

Oder geht das mit irgendwelchen tty<->IP Umsetzungen?

Bernd

Visit http://www.nixwill.de and http://www.spammichvoll.de
jean.oliver@nixwill.de & bernado.bernhardi@spammichvoll.de
 

Lesen sie die antworten

#1 michael.mauch
06/01/2010 - 21:49 | Warnen spam
Bernd Hohmann wrote:

Eine klassische Unix-Anwendung ist klassisch nur über eine
Terminalemulation der Sorte "terminalprogramm {ip-adresse}" erreichbar.

"telnet 123.123.123.123" geht, aber ich brauch da irgendeine Irre
VT-Irgendwas Variante.



Das kannst Du über die TERM-Variable einstellen, z.B.

TERM=vt220

oder

TERM=xterm

Kann mir mal jemand einen Pointer geben nach was ich suchen muss (also
vielseitiger Terminal-Emulator der eine IP-Adresse als Ziel abkann)?



Der Terminal-Emulator ist z.B. die Linux-Console, KDE-konsole,
gnome-terminal oder ganz altmodisch xterm oder rxvt. Darin verbindest Du
Dich z.B. per ssh oder per telnet zu einem anderen Rechner. Die Ausgaben
des entfernten Programms werden dann von Deinem Terminal-Emulator
angezeigt.


Michael

Ähnliche fragen