Temperaturdifferenz Wärmepumpe

08/11/2010 - 11:52 von Pit Ralon | Report spam
Hi,
mir ist die erzeugbare Temperaturdifferenz unklar.

Annahme: 2 x 1 Liter Wasser 50 Grad.

Durch Wàrmepumpe (Peltier o.a.) erwàrmt/abgekühlt auf
1 Liter 0 Grad + 1 Liter 100 Grad.

Wenn ich die beiden Liter wieder zusammenmische, habe
ich den Ausgangszustand 50 Grad, aber die in die
Wàrmepumpe gesteckte Energie ist verschwunden.

Das kann wegen Energieerhaltungssatz aber nicht sein.

Frage: welche Temperaturànderung wird tatsàchlich
erreicht (je reingesteckte Kalorie oder Joule)?

pr
 

Lesen sie die antworten

#1 Manfred Kuhn
08/11/2010 - 15:39 | Warnen spam
Pit Ralon wrote:

Hi,
mir ist die erzeugbare Temperaturdifferenz unklar.

Annahme: 2 x 1 Liter Wasser 50 Grad.

Durch Wàrmepumpe (Peltier o.a.) erwàrmt/abgekühlt auf
1 Liter 0 Grad + 1 Liter 100 Grad.

Wenn ich die beiden Liter wieder zusammenmische, habe
ich den Ausgangszustand 50 Grad, aber die in die
Wàrmepumpe gesteckte Energie ist verschwunden.


Hallo,

hier sind zwei Wàrme(Energie)-Ströme zu beachten. Erster ist die Wàrmemenge
des Wassers, das abgekühlt werden soll. Zweiten die Energie, die zum Pumpen
benötigt wird. Hierbei wird die Pumpenergie der Wàrmeenergie hinzugefügt.
Das bedeutet, das das Wasser im zweiten Gefàß die 100Grad erreicht, bevor
der erste Pott auf Null Grad abgesunken ist. Daher resultiert dann auch ein
Scheinbarer Wirkungsgrad von mehr als 100%.

gruß
MAnfred

Ähnliche fragen