Temprär cyan statt light cyan?

28/02/2009 - 10:56 von Horst Stolz | Report spam
Hallo,

ein Bekannter (nicht in meiner Nàhe) hat dringend schwarzweiß mit dem Epson
Photo R220 zu drucken.
light cyan ist leer und seine einzige Ersatzpatrone defekt. Nàchster
Hàndler zu weit weg.
Wenn er heute vorerst cyan einsetzt, wieviel Tinte müsste er dann mit der
richtigen Patrone verbrauchen, um wieder bei light cyan zu landen?
Selbst bin ich skeptisch, denn ich glaube, dass beim Epson relativ viel in
den Leitungen und im Druckkopf "zwischengelagert" wird.
Vielleicht hat aber wirklich jemand Erfahrungen?

Gruß, Horst

Die Mailadresse ist zwar lang, aber ohne Änderung gültig.
Durch die Lànge wurde Spam drastisch reduziert.
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Kohaupt
28/02/2009 - 11:45 | Warnen spam
Horst Stolz schrieb:

light cyan ist leer



Und dann wird der Drucker auch jeden weiteren Druckauftrag verweigern,
weil durch Mischung (auch schwarz wird evtl. gemischt) sonst Luft in's
System gesaugt werden kann.

Wenn er heute vorerst cyan einsetzt, wieviel Tinte müsste er dann mit der
richtigen Patrone verbrauchen, um wieder bei light cyan zu landen?



Ich verstehe nur Bahnhof ??

Gruss
Michael

Ähnliche fragen