Terminal-Einstellungen für VMS

20/03/2011 - 12:21 von Ralph Aichinger | Report spam
Mittlerweile habe ich (danke!) ein VMS, und eine Lizenz für
meinen Emulator. Bootet auch schön, TCP/IP ist installiert,
scheint alles pràchtig zu funktionieren.

Was mir einstweilen aufgefallen ist: Sowohl die SIMH-Konsole
als auch das gnome-terminal das ich verwende scheinen nicht
ganz dem zu entsprechen, was das VMS unter einem vt100 versteht.
Manchmal hab ich seltsame Steuerzeichen beim Editieren über
dem Text gheabt.

Was verwendet ihr für einen Terminalemulator, bzw. wie stellt
ihr das ganze ein (unter Linux, clientseitig)?

/ralph -- am Dachboden hab ich noch ein *echtes* vt320 stehen,
aber das ist mir einstweilen zu unhandlich.
http://www.flickr.com/photos/sooperkuh/
 

Lesen sie die antworten

#1 Ulrich Bellgardt
20/03/2011 - 13:48 | Warnen spam
On 20.03.2011 12:21, Ralph Aichinger wrote:
Was verwendet ihr für einen Terminalemulator, bzw. wie stellt
ihr das ganze ein (unter Linux, clientseitig)?




Ich benutze auf Linux ein Shell-script namens "decxterm". Dieses
arbeitet mit xterm zusammen und setzt die Tastatur-Einstellungen
einschließlich Keypad in fürs VMS brauchbarer Weise. Zu finden auf der
Freeware-CD oder auch hier:
http://www.decuslib.com/DECUS/freew.../decxterm/

Für mich ist es völlig ausreichend, aber ich bin auch keiner, der alle
Features eines Terminals bis ins letzte Bit ausreizt oder
VT100-Kompatibilitàts-Testsoftware darauf laufen làßt. Ich kann mit EDT
und LSE editieren, $MON SYS und àhnliche Dinge, die den Bildschirm ein
wenig mehr fordern als pure Text-Anzeige funktionieren einwandfrei. Mehr
brauche ich nicht.

-Uli

Ähnliche fragen