Terminal Server 2008 Farm

08/10/2008 - 17:18 von Florian S. | Report spam
Hallo,

Wir wollen von TS 2003 auf TS 2008 umstellen wegen RemoteApp.



Nachdem ich jetzt die Live Server installiert habe (2 Stück) làuft so weit
alles rund. Beide Server sind gleich konfiguriert der NLB Cluster ist
eingerichtet der und auch ein Session Broker dienst auf einem extra Server.
Außerdem ist single sign on konfiguriert (das auch ein wichtiges Feature
ist).



Übersicht Konfiguration:



Server1.domain(physikalische maschine) IP x.x.x.2

Server2.domain(physikalische maschine) IP x.x.x.3

tscluster.domain(FQDN für clusterIP) IP x.x.x.1



Diese Konfiguration làuft soweit einwandfrei. Nur mit RemoteApp habe ich
folgendes Problem:



Die RemoteApp RDP Datei enthàlt als Servernamen "server1.domain". Verbinden
sich jetzt User auf den Server werden sie vom session broker auf beide
aufgeteilt. Jetzt soll der Cluster nicht nur die Last verteilen sondern auch
die Redundanz der Applikation garantieren. Wenn jetzt aber der
Server1.domain down ist kann mann sich nicht mehr verbinden.



Jetzt habe ich schon Probiert im RemoteApp Manager den Server für die RDP
Dateien auf tscluster.domain zu àndern. Es wird zwar zum aktiven
Server2.domain weitergeleitet nur leider funktioniert dann das SSO nicht
mehr. (habe auch in den Group Policy Einstellungen bei Credentials
Delegation tscluster.domain zusàtzlich zu den Servern eingetragen)



Konnte leider kein Artikel zu dem Thema finden, deshalb meine Frage wie
erstellt mann eine RemoteApp RDP Datei die beide Servernamen beinhaltet.
Oder habe ich was falsch verstanden oder falsch konfiguriert?





Danke



Florian S.
 

Lesen sie die antworten

#1 Benny Tritsch [MVP]
11/10/2008 - 22:23 | Warnen spam
Hallo Florian

ja, da hast Du leider etwas falsch verstanden. NLB Cluster und Session
Broker sind nicht füreinander bestimmt -- zumindest nicht mehr unter Windows
Server 2008. Du solltest statt dessen das Session Broker Load Balancing
verwenden. Da gibt es auch einen schönen Step-by-Step Guide unter
http://technet.microsoft.com/en-us/...72418.aspx

Benny


"Florian S." schrieb im Newsbeitrag
news:%
Hallo,

Wir wollen von TS 2003 auf TS 2008 umstellen wegen RemoteApp.



Nachdem ich jetzt die Live Server installiert habe (2 Stück) làuft so weit
alles rund. Beide Server sind gleich konfiguriert der NLB Cluster ist
eingerichtet der und auch ein Session Broker dienst auf einem extra
Server. Außerdem ist single sign on konfiguriert (das auch ein wichtiges
Feature ist).



Übersicht Konfiguration:



Server1.domain(physikalische maschine) IP x.x.x.2

Server2.domain(physikalische maschine) IP x.x.x.3

tscluster.domain(FQDN für clusterIP) IP x.x.x.1



Diese Konfiguration làuft soweit einwandfrei. Nur mit RemoteApp habe ich
folgendes Problem:



Die RemoteApp RDP Datei enthàlt als Servernamen "server1.domain".
Verbinden sich jetzt User auf den Server werden sie vom session broker auf
beide aufgeteilt. Jetzt soll der Cluster nicht nur die Last verteilen
sondern auch die Redundanz der Applikation garantieren. Wenn jetzt aber
der Server1.domain down ist kann mann sich nicht mehr verbinden.



Jetzt habe ich schon Probiert im RemoteApp Manager den Server für die RDP
Dateien auf tscluster.domain zu àndern. Es wird zwar zum aktiven
Server2.domain weitergeleitet nur leider funktioniert dann das SSO nicht
mehr. (habe auch in den Group Policy Einstellungen bei Credentials
Delegation tscluster.domain zusàtzlich zu den Servern eingetragen)



Konnte leider kein Artikel zu dem Thema finden, deshalb meine Frage wie
erstellt mann eine RemoteApp RDP Datei die beide Servernamen beinhaltet.
Oder habe ich was falsch verstanden oder falsch konfiguriert?





Danke



Florian S.


Ähnliche fragen