Terminal Server GPO - session settings

20/07/2009 - 16:32 von Davorin Scharping | Report spam
Hallo zusammen,

man kann in den GPO für Terminal Services sowohl für den Benutzer, als auch
für den Computer Sitzungslimits setzen.
Zum einen, wann eine disconnected Session beendet wird, zum anderen, wie
lang das Leerlauflimit sein soll.

Wie können diese Richtlinien denn für einen Computer gelten?
Es meldet sich doch immer ein User in einer Sitzung an.

Kann mir einer das bitte erklàren?

Gruß
Davorin
 

Lesen sie die antworten

#1 Mark Heitbrink [MVP]
20/07/2009 - 20:30 | Warnen spam
Hi,

Davorin Scharping schrieb:
man kann in den GPO für Terminal Services sowohl für den Benutzer, als auch
für den Computer Sitzungslimits setzen.
Zum einen, wann eine disconnected Session beendet wird, zum anderen, wie
lang das Leerlauflimit sein soll.
Wie können diese Richtlinien denn für einen Computer gelten?



Die Frage ist eher: Wie können sie von einem Benutzer vorgegeben werden,
denn der TS vergibt die Sitzungen und überwacht sie.

Es meldet sich doch immer ein User in einer Sitzung an.



ja, aber wenn für diesen nichts definiert ist, gelten die Regel die für
den Computer konfiguriert sind.

Aber die richtige Antwort steht tatsàchlich im Explain der Policy:
Zeitlimit für aktive, aber im Leerlauf befindliche Terminaldienstesitzungen
festlegen
Benutzerkonfiguration/Administrative
Vorlagen/Windows-Komponenten/Terminaldienste/Terminalserver/Sitzungszeitlimits

| Wenn eine Sitzung bei Erreichen des Zeitlimits nicht getrennt, sondern
| beendet werden soll, können Sie die Richtlinieneinstellung
| "Computerkonfiguration\Administrative
| Vorlagen\Windows-Komponenten\Terminaldienste\Terminalserver\
| Sitzungszeitlimits\Sitzungen abbrechen, wenn Zeitlimit erreicht wird"
| konfigurieren.

Tschö
Mark
Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

Homepage: www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
Discuss : www.freelists.org/list/gpupdate

Ähnliche fragen