Terminalserver Basisverzeichnis und Ordnerumleitung

05/06/2008 - 02:42 von Robert Wegner | Report spam
Hallo,

wenn ich via (Server2003) - GPO unter 'Terminaldienste' ein Basisverzeichnis (Homeverzeichnis) vorgebe,
kann ich dann Ordnerumleitungen (eigene Dateien, Desktop, Startmenü) in dieses Verzeichnis machen?
Wenn ja wie? Ich habe es mit %homeshare%, %homepath% etc probiert geht aber nicht. Da das Basisverzeichnis
mit "Username.Domàne" erzeugt wird, ginge sonst nur noch "\\server\share\%username%.%userdomain%",
das geht aber auch nicht. Gibt einen anderen Weg?

Hintergrund ist folgender (vielleicht gibts ja noch einen ganz anderen Ansatz?):

W2k3-Terminalserverumgebung mit Usern aus verschiedenen Domànen. Die User haben größtenteils
Homeverzeichnisse im AD-Userobjekt hinterlegt, die immer auf I: gemappt werden. Ich habe keinen Zugriff
auf die Userobjekte.
Aus verschiedenen Gründen dürfen diese Homelaufwerke nicht in der TS-Sitzung verfügbar sein, darüberhinaus
muß auf I: das Terminalserverhomeverzeichniss, in das wiederum Ordnerumleitungen gemacht werden
für Eigene Dateien, Desktop+ Startmenü.
Wenn der User nun in auf dem Terminalserver eine Sitzung erstellt, ist automatisch sein im AD hinterlegtes
Homeverzeichnis auf I:, das ich auch zumindest via "net use /delete" nicht löschen kann. Der einzige Weg
den ich gefunden habe, wie ich das I: ersetzen kann, ist via GPO ein spezielles Terminalserverhomeverzeichnis
zu mappen, das überschreibt dann die AD-Vorgabe. Dann habe ich aber oben genanntes Problem.

Danke und Grüße aus Berlin,
robert
 

Lesen sie die antworten

#1 Greg
06/06/2008 - 11:13 | Warnen spam
Hi Robert

muessen die User denn Ihre Laufwerke in der TS zur verfuegung haben denn
sonst deaktivier diese einfach mittels GPO Group Policy Settings That Affect
Remote Desktop
aus http://technet.microsoft.com/en-us/...y/bb457106(TechNet.10).aspx
mfg
Greg

Ähnliche fragen