Terminalserver, servergespeicherte und lokale Profile gemischt

09/12/2008 - 22:21 von Robert Wegner | Report spam
Hallo,

ich habe hier 2003 Terminalserver auf denen Desktops veröffentlicht sind (Citrix).
Die Benutzer haben Roamingprofiles, der Profilpfad ist in einer GPO eintragen.
Die GPO liegt auf der Server-OU, da ich auf die Benutzerobjekte keinen
Zugriff habe.

Nun soll eine Gruppe von Usern keine servergespeicherten Profile mehr nutzen,
bzw. die Profile dieser Gruppe sollen bei jedem Anmelden wieder neu angelegt werden,
also im Urzustand sein.

Zuerst dachte ich: zweite GPO auf den Server, hier "Nur lokale Profile erlauben" und "Keine Änderungen
propagieren" aktivieren und die GPO nur für diese Gruppe freischalten und die ursprüngliche
GPO für diese Gruppe verbieten. Dummerweise befinden sich diese Einstellung im Computerteil
der GPO, daher funktioniert das so nicht.
Hat jemand ne Idee wie man das anders umsetzen kann?

Danke + Grüße, Rob
 

Lesen sie die antworten

#1 Winfried Sonntag [MVP]
10/12/2008 - 09:12 | Warnen spam
Robert Wegner schrieb:

Zuerst dachte ich: zweite GPO auf den Server, hier "Nur lokale Profile erlauben" und "Keine Änderungen
propagieren" aktivieren und die GPO nur für diese Gruppe freischalten und die ursprüngliche
GPO für diese Gruppe verbieten. Dummerweise befinden sich diese Einstellung im Computerteil
der GPO, daher funktioniert das so nicht.



Du suchst vermutlich den Loopbackverarbeitungsmodus:
http://www.gruppenrichtlinien.de/Ho...Server.htm

Servus
Winfried
Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
Gruppenrichtlinien Mailingliste "gpupdate":
http://frickelsoft.net/cms/index.ph...ilingliste

Ähnliche fragen