Termperaturmessung in eineam Einfamilienhaus, Die Zweite

08/09/2009 - 10:11 von Albrecht Mehl | Report spam
Ich bitte um Entschuldigung dafür, daß ich meine Nachfragen zu den
vielen interessanten Beitragen erst jetzt stelle, und bedanke mich für
die Antworten.

In dem Beitrag

<793k8pF1p5i3eU1@mid.individual.net>

habe ich am 8. Juni 2009 u.a. geschrieben

XXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Wir planen ein Haus, und da soll die Temperatur, vielleicht auch die
relative Feuchtigkeit, an verschiedenen Stellen gemessen und zentral
angezeigt werden. Da ich nicht sonderlich viel Erfahrung in solchen
Bastelprojekten habe, bitte ich um Ratschlàge. Die Fragen sind
sicherlich schon anderweitig gelöst. Daher reicht vielleich auch schon
der Hinweis auf einschlàgige Internetseiten - ich habe leider nichts
gefunden, vielleicht die falschen Fragen gestellt - oder ein Buch.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXx

Im Beitrag

<7943ogF1njv93U1@mid.uni-berlin.de>

wurde als Verkabelung 1-Wire vorgeschlagen.

1. Sensor
==
Auf der Seite

http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/4379

wird ein Sensor angeboten, der von seinen sonstigen Spezifikationen zwar
geeignet erscheint, jedoch eine Lithiumbatterie enthàlt. Da ein Sensor
jedoch in eine Wand eingemauert werden soll, scheidet er daher aus; der
eine Leiter sollte die Spannungsversorgung übernehmen.

Weil ich mich als halber Laie von dem Angebot schier erschlagen fühle:

- Welcher Sensor mit integriertem ADC, möglichst nicht
allzu teuer, kommt für solche langsamen Messungen - höchstens
alle fünf Minuten - mit hinreichender Genauigkeit - nicht
schlechter als plusminus 0,5 Grad - kommt da in Frage?

2. Rechnerkopplung
==
Im Beitrag

<1g13wjluw9uu5.1uwrj2bgzidy4.dlg@40tude.net>

heißt es

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Na dann wàre das wohl die beste Lösung für den OP, da er ja auch nicht
viel Erfahrung mit Bastelprojekten hat. Einfach die passenden Sensoren
an eine Leitung klemmen und an einer Stelle ein
1-wire-nach-USB-Konverter o.à. dranhàngen, wenn man es vom PC aus sehen
will. Dann braucht man, außer der Verkabelung, nichts selber zu bauen,
nur vielleicht ein wenig Software am PC schreiben.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Richtig erkannt, daß dies mir die sympathischste Lösung wàre. Daher die
Frage

- Welche Konverter kàmen da in Betracht?

A. Mehl
Albrecht Mehl |eBriefe an:mehlBEIfreundePUNKTtu-darmstadtPUNKTde
Schorlemmerstr. 33 |Tel. (06151) 37 39 92
D-64291 Darmstadt, Germany|sehenswert - ungefàhr 'Wir einsam im All'
http://www.phrenopolis.com/perspect...index.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Koch
08/09/2009 - 10:22 | Warnen spam
Hi,

wurde als Verkabelung 1-Wire vorgeschlagen.

Da ein Sensor
jedoch in eine Wand eingemauert werden soll...



Wenn ein aktiver Sensor am Ende eines langen Kabels hàngt, dann hàtte
ich Bedenken hinsichtlich der Störfestigkeit.
Da braucht doch nur ein Blitz im Umkreis von 100m einschlagen, und schon
ist alles defekt. Wenn ein Sensor unzugànglich in eine Wand eingemauert
werden soll, dann kàme für mich nur ein passiver PT100 Sensor in Frage,
der in 4-Leiter Technik angeschlossen wird.

Gruss
Michael

Ähnliche fragen